0:2 gegen Hamburg

02.04.19 - Der Traum vom Halbfinale im DFB-Pokal ist geplatzt

Der Traum vom Einzug in das Halbfinale des DFB-Pokals ist geplatzt. Gegen den Hamburger SV unterlagen die SCP07-Kicker vor ausverkauftem Haus in der Benteler-Arena mit 0:2 (0:0). Die Paderborner (im Bild Christopher Antwi-Adjei) übernahmen zwar über weite Strecken der Begegnung die aktivere Rolle auf dem Platz, konnten ihre Tormöglichkeiten aber nicht nutzen.

In der mit Spannung erwarteten Pokal-Partie ließ Chef-Trainer Steffen Baumgart seine drei Nationalspieler, die nach ihren Länderspiel-Riesen in der Auswärtsbegegnung beim 1. FC Union Berlin am Samstag (3:1) eine Pause erhalten hatten, wieder von Beginn an ran. Mohammed Dräger und Jamilu Collins übernahmen die beiden Außenpositionen im Defensivverbund, Bernard Tekpetey kam auf der offensiven Außenbahn zum Einsatz.

Die Zuschauer sahen im ersten Durchgang ein ausgeglichenes Spiel, in dem die SCP07-Kicker einige Ausrufezeichen setzten. Philipp Klement hatte zwei gute Möglichkeiten mit Freistößen (11. und 21.), Antwi-Adjei und Sven Michel kamen kurz hintereinander zum Schuss (25.). Die beste Gelegenheit bot sich Michel, der nach Flanke von Tekpetey per Kopfball an HSV-Keeper Julian Pollersbeck scheiterte (39.).

Ihre erste Chance nach Wiederbeginn nutzten die Hamburger zur Führung. Pierre-Michel Lasogga köpfte einen Eckball aus kurzer Distanz zum 0:1 ein (54.). Als die Paderborner gerade wieder Oberwasser bekamen, schlug der HSV-Torjäger ein zweites Mal mit einem Rechtsschuss zu (68.). Baumgart wechselte mehrfach offensiv, seine Mannschaft konnte der Partie aber keine Wende mehr geben.

SC Paderborn 07: Zingerle, Dräger (70. Ritter), Strohdiek, Schonlau, Collins, Tekpetey (65. Pröger), Vasiliadis, Klement, Antwi-Adjei, Zolinski (77. Hünemeier), Michel.

Hamburger SV: Pollersbeck, van Drongelen (26. Janjicic), Bates, Do Santos, Holtby, Papadopoulos, Lasogga (72. Özcan), Jatta (84. Narey), Sakai, Mangala, Jung.

Tore:
0:1 (54.) Lasogga
0:2 (68.) Lasogga

Gelbe Karten:
-SCP: Collins, Vasiliadis
-HSV: Jung, Sakai, Do Santos

Schiedsrichter:
Tobias Welz

Zuschauer:
15.000.