0:2 in Regensburg

30.01.19 - Unnötige Niederlage zum Auftakt des Jahres 2019

Mit einer unnötigen Niederlage sind die SCP07-Kicker in das Spieljahr 2019 gestartet. Beim SSV Jahn Regensburg mussten die Paderborner trotz deutlicher Überlegenheit im ersten Spielabschnitt in ein 0:2 (0:0) einwilligen. Die Gastgeber zeigten sich vor dem gegnerischen Tor abgezockter als die Mannschaft um Kapitän Christian Strohdiek (Foto).

Die sieben Positionen im Defensivverbund und im zentralen Mittelfeld hatte Chef-Trainer Steffen Baumgart schon in der Pressekonferenz vor dem Spiel festgelegt. Auf den offensiven Außenbahnen vertraute er Bernard Tekpetey und Christopher Antwi-Adjei. Im Sturm kamen Babacar Gueye und Ben Zolinski von Beginn an zum Einsatz. Winter-Neuzugang Kai Pröger stand wie angekündigt zum ersten Mal im Kader.

Die Anfangsphase in der Continental-Arena gehörte den SCP07-Kickern, die bis auf einen Schuss von Antwi-Adjei (2.) zunächst allerdings kaum echte Chancen verzeichneten. Gegen zurückhaltende Hausherren versuchten es Mohamed Dräger (29.) und Tekpetey (30.) aus der Distanz, zielten aber nicht genau genug. Mehrfach verpassten die Paderborner die Gelegenheit, ihre spielerische Überlegenheit für Torabschlüsse zu nutzen.

Direkt nach dem Wechsel startete der SSV Jahn eine Drangperiode, die mit dem 1:0 durch einen Fernschuss von Maximilian Thalkammer (53.) belohnt wurde. Baumgart wechselte zwei Mal offensiv und brachte Sven Michel sowie Pröger. Aber das nächste Tor und damit die Vorentscheidung gab es auf der anderen Seite: Sebastian Stolze krönte ein starkes Dribbling mit einem Schuss ins lange Eck (73.).

SSV Jahn Regensburg: Pentke, Sörensen, Saller, Geipl, Correia, Grüttner, Föhrenbach, Thalkammer (85. Hein), Stolze (89. Nietfeld), Adamyan (75. George), Al Ghaddioui.

SC Paderborn 07: Zingerle, Dräger, Schonlau, Strohdiek, Collins, Tekpetey, Vasiliadis, Klement, Antwi-Adjei (62. Pröger), Zolinski (82. Ritter), Gueye (55. Michel).

Tore:
1:0 (53.) Thalkammer
2:0 (73.) Stolze

Gelbe Karten:
-SSV: Correia
-SCP: Vasiliadis

Schiedsrichter:
Tobias Reichel

Zuschauer:
7.736.