1:0 gegen Aue

29.09.18 - Zingerle hielt den zweiten Dreier zu Hause fest

Mit einem 1:0 gegen den FC Erzgebirge Aue haben die SCP-Kicker den zweiten Saisonsieg in der Benteler-Arena gelandet. Bernard Tekpetey erzielte das entscheidende Tor in der 34. Minute. In der Schlussphase glänzte auf Seiten der Paderborner insbesondere Torwart Leopold Zingerle, der mehrfach ausgezeichnet parierte.

Eine positionsgetreue Änderung nahm Chef-Trainer Steffen Baumgart im Vergleich zum Mittwoch-Spiel beim FC St. Pauli (1:2) vor. Für den Gelb-Rot-gesperrten Babacar Gueye übernahm Marlon Ritter die zweite Position im Angriff neben Ben Zolinski. In der Innenverteidigung setzte der Coach wieder auf Mannschaftskapitän Christian Strohdiek (Foto) und Sebastian Schonlau.

In der Anfangsphase hatte Zolinski nach einem Konter die Führung auf dem Fuß, scheiterte aber an FCE-Keeper Martin Männel (8.). Die nächste Großchance bot sich Tobias Schwede, der den Ball ebenfalls nicht am Torwart vorbeibrachte (30.). Kurz danach war die Führung fällig: Tekpetey verwertete eine Hereingabe von Schwede mit einem Rechtsschuss zum 1:0 (34.).

Aue startete besser in den zweiten Spielabschnitt, Torwart Leopold Zingerle verhinderte gegen Pascal Testroet den möglichen Ausgleich (55.). Nachdem Sebastian Vasiliadis (84.) und Christopher Antwi-Adjei (85.) die Vorentscheidung verpassten, hielt Zingerle mit starken Paraden bei zwei Freistößen von Sören Bertram die drei Punkte fest.

SC Paderborn 07: Zingerle, Dräger, Strohdiek, Schonlau, Collins, Gjasula, Tekpetey (90. Hünemeier), Klement, Ritter (76. Vasiliadis), Schwede, Zolinski (63. Antwi-Adjei).

FC Erzgebirge Aue: Männel, Kalig, Fandrich, Hemmerich (46. Riese), Hochscheidt, Kempe, Rapp (46. Bertram), Strauß, Tiffert, Testroet (71. Iyoha), Herrmann.

Tor:
1:0 (34.) Tekpetey

Gelbe Karten:
-SCP: Klement, Schonlau, Dräger
-FCE: Kalig

Schiedsrichter:
Manuel Gräfe

Zuschauer:
8.545.