4:4 gegen Magdeburg

23.09.18 - Spätes Remis in einem heißen Duell der Aufsteiger

In einem heiß umkämpften Aufsteiger-Duell gaben die SCP-Kicker beim 4:4 (2:1) gegen den 1. FC Magdeburg in der Schlussphase den Sieg aus der Hand. Eine 4:2-Führung durch Tore von Babacar Gueye, Bernard Tekpetey, Sebastian Vasiliadis und Tobias Schwede reichte nicht zum Sieg. Für Paderborn war es das zweite Unentschieden vor heimischer Kulisse.

Eine verletzungsbedingte Änderung nahm Chef-Trainer Stefen Baumgart in der Anfangself vor. Aufgrund von Achillessehnenproblemen konnte Stürmer Sven Michel nicht mitwirken. Seine Position neben Gueye nahm Ben Zolinski ein. Ansonsten ließ der Coach die Mannschaft auflaufen, die zuletzt in einem grandiosen Spiel den Titelanwärter 1. FC Köln mit 5:3 bezwungen hatte.

Der FCM startete schwungvoll, konnte sich aber im Strafraum nicht durchsetzen. Im Gegenzug zeigten die SCP-Kicker, wie es geht: Eine scharfe Flanke von Mohamed Dräger lenkte Tobias Müller unter Bedrängnis von Gueye ins eigene Netz (2.). Kurz darauf fasste sich Tekpetey ein Herz und erhöhte aus der Distanz (7.). Nach einem Konter traf Marcel Costly zum 2:1 (26.).

Die Partie wogte im zweiten Durchgang hin und her. Nach einem Fehlpass in der FCM-Deckung staubte Vasiliadis zum 3:1 ab (62.), ehe Christian Beck die Gäste wieder heranbrachte (63.). Schwede erhöhte mit einem Linksschuss auf 4:2 (77.). Aber Magdeburg gab sich nicht geschlagen und kam durch Felix Lohkemper (82.) und Philip Türpitz per Elfmeter (88.) noch zum Remis.

SC Paderborn 07: Zingerle, Dräger, Strohdiek, Hünemeier, Collins, Gjasula (57. Vasiliadis), Tekpetey, Klement, Antwi-Adjei (60. Schwede), Zolinski (88. Düker), Gueye.

1. FC Magdeburg: Brunst, Müller, Costly, Beck, Schäfer, Butzen, Weil (75. Lohkemper), Ignjovski (69. Erdmann), Niemeyer, Bülter (65. Türpitz), Brégerie.

Tore:
1:0 (2.) Müller (Eigentor)
2:0 (7.) Tekpetey
2:1 (26.) Costly
3:1 (62.) Vasiliadis
3:2 (63.) Beck
4:2 (77.) Schwede
4:3 (82.) Lohkemper
4:4 (88.) Türpitz

Gelbe Karten:
-SCP: Gjasula, Strohdiek
-FCM: Ignjovski, Beck, Türpitz, Butzen

Schiedsrichter:
Christian Dietz

Zuschauer:
11.525.