Vorschau auf Regensburg

08.08.18 - Mit Selbstvertrauen und Mut in das erste Heimspiel

Nur fünf Tage nach dem Auftakt in die Zweitliga-Saison 2018/2019 sind die SCP-Kicker wieder gefragt. Zum ersten Heimspiel empfangen die Paderborner den SSV Jahn Regensburg (Freitag, 10. August, 18.30 Uhr, Benteler-Arena), der mit einem 2:1-Sieg gegen den FC Ingolstadt gestartet ist. Kapitän Christian Strohdiek (Foto) peilt mit dem Team den ersten Dreier an.

"Wir wollen die drei Punkte hier behalten, das ist unser Ziel", gab Chef-Trainer Steffen Baumgart in der Pressekonferenz zur Vorschau auf das Spiel die Richtung vor. Die Partie beim SV Darmstadt 98 (0:1) ist aufgearbeitet, wobei der Coach klar machte: "Wir müssen auch mit Niederlagen umgehen können, ich möchte mich daran aber nicht gewöhnen".

Der SSV Jahn Regensburg überzeugte bereits in der vergangenen Spielzeit mit seinem Offensivpressing. Auch in der ersten Begegnung dieser Saison zeigte die Mannschaft hohe Laufbereitschaft über 90 Minuten, konnte einen Rückstand wettmachen und das Spiel drehen. "Gegen Regensburg erwartet uns eine schwierige und ganz andere Aufgabe, für die wir andere Lösungen brauchen", betonte Baumgart.

Aus dem aktuellen Kader stehen mit Massih Wassey (Rücken) und Matthias Stingl (Ferse) lediglich zwei Spieler nicht zur Verfügung. Der Coach denkt durchaus auch über personelle Änderungen in der Anfangsformation nach, hat sich hier aber noch nicht festgelegt. "Wir haben einen breiten Kader und entsprechend viele Alternativen", sagte Baumgart.

Im Vorverkauf hatte der SCP bis zum Mittwoch-Mittag bereits mehr als 6.600 Eintrittskarten verkauft, bis zu 9.000 Besucher werden beim Freitagabend-Spiel erwartet. Die Tageskasse öffnet um 17.00 Uhr. Für die Anfahrt steht auch der P+R-Parkplatz zur Verfügung. An den Catering-Ständen können die Fans wieder bargeld- und kontaktlos bezahlen.

Hier geht es zur Pressekonferenz.