Variabler Rechtsfuß

21.06.18 - Mohamed Dräger kommt vom SC Freiburg

Vom Bundesligisten SC Freiburg hat der SCP einen variablen Spieler für die rechte Außenbahn ausgeliehen. Der 21-jährige Deutsch-Tunesier Mohamed Dräger, der bei der U17-Weltmeisterschaft in den Vereinigten Arabischen Emiraten vier Länderspiele für Tunesien absolviert hat, unterzeichnete eine zweijährige Leihvereinbarung bis zum 30. Juni 2020.

Der 180 cm große Rechtsfuß wechselte im Sommer 2009 vom PSV Freiburg zum SC Freiburg. Mit der A-Jugend der Breisgauer gewann Dräger im Jahr 2014 durch einen 8:7-Sieg nach Elfmeterschießen gegen den FC Schalke 04 den DFB-Junioren-Vereinspokal. Sukzessive wurde er in Freiburg an den Profikader herangeführt, mit dem er im Sommer 2017 in das Trainingslager fuhr. In der Winterpause 2017/2018 stieg Dräger zum Profi auf und feierte sein Bundesliga-Debüt beim Rückrunden-Auftakt bei Eintracht Frankfurt.

„Mohamed ist ein junger und top ausgebildeter Spieler, der über hohes Tempo verfügt. Er kann auf beiden Positionen auf der rechten Seite eingesetzt werden, so dass wir mit ihm unsere Qualität und Variabilität im Kader erhöhen“, begrüßt Geschäftsführer Sport Markus Krösche den Neuzugang in Paderborn.