Starke Perspektive

09.05.18 - Sascha Heil bleibt mindestens bis 2019 in Paderborn

Ein weiteres Talent aus dem eigenen Nachwuchsleistungszentrum hat der SCP an sich gebunden. Abwehrspieler Sascha Heil, der die erfolgreiche U19 in der Bundesliga als Kapitän zum vorzeitigen Klassenerhalt geführt hat, wird im Sommer in den Profikader wechseln und mindestens bis zum 30. Juni 2019 in Paderborn bleiben.

Über die JSG Reiskirchen (bis 2010) und die hessische Talentschmiede TSG Wieseck (bis 2015) kam Heil in den Nachwuchsbereich des SCP. Dort entwickelte sich der 184 cm große Innenverteidiger sehr positiv weiter und kam auch in der Westfalenauswahl zu zahlreichen Einsätzen. Als Spieler der U19 gelang ihm in der Saison 2016/2017 der Aufstieg in die Bundesliga und jetzt der frühzeitige Klassenerhalt.

"Sascha hat sich sehr gut entwickelt, er überzeugt mit einem guten Aufbau- und Stellungsspiel. In unserem Profikader kann er ab der nächsten Saison weitere Schritte in seiner Karriere machen", betont Geschäftsführer Sport Markus Krösche. "Saschas Weg über die NLZ-Mannschaften hin zu den Profis steht für unser Ausbildungskonzept. Durch die gezielte Förderung in unserem NLZ und im  Sportinternat hat er sich starke Perspektiven erarbeitet", freut sich der Leiter des Nachwuchsleistungszentrums, Christoph Müller, über die Integration eines weiteren Spielers aus der eigenen U19 in den Profikader.