1:2 in Braunschweig

21.08.12 - Nach dem Seitenwechsel den Faden verloren

Im dritten Saisonspiel kassierte der SCP die erste Niederlage. Zwar gingen die Paderborner auch beim Spitzenreiter Eintracht Braunschweig durch einen Treffer von Deniz Yilmaz in der 34. Minute in Führung. Im zweiten Durchgang konnten Mario Vrancic (Foto) & Co. dem Druck der Gastgeber allerdings nicht standhalten.

Spielverlauf

Chef-Trainer Stephan Schmidt schenkte in Braunschweig der Elf das Vertrauen, die einen überzeugenden Start in die Meisterschaftsrunde hingelegt hatte. Die Anfangsphase im Eintracht-Stadion war geprägt von gegenseitigem Respekt, beide Mannschaften bemühten sich um ein kompaktes Auftreten. Bis zur 34. Minute blieb die Begegnung ohne Höhepunkte, dann schlug der neue Goalgetter des SCP zu. Yilmaz nahm einen Rückpass von Daniel Brückner auf und bugsierte das Leder mit einem Volleyschuss zum 0:1 ins rechte Eck.

Mit viel Wut im Bauch kamen die Braunschweiger aus der Kabine. Der Ex-Paderborner Dominik Kumbela foulte Diego Demme so hart, dass der defensive Mittelfeldspieler bereits in der 55. Minute ausgewechselt werden musste. Eine Standardsituation führte zum Ausgleich nach gut einer Stunde. Kevin Kratz brachte einen Eckball in die Mitte, Deniz Dogan schraubte sich hoch und köpfte unhaltbar zum 1:1 in den linken Winkel. Nur fünf Minuten später sogar die Führung für die Eintracht, als Dennis Kruppke einen weiten Pass des eingewechselten Orhan Ademi unter Kontrolle brachte und ins Tor schoss.

Der SCP reagierte mit zwei Wechseln, Linksfuß Patrick Ziegler und Stürmer Philipp Hofmann kamen in die Partie. Obwohl noch genügend Zeit war, entwickelten die Paderborner jedoch keinen Druck, um die Eintracht im eigenen Stadion ausreichend unter Druck zu setzen.

Spielfazit

Zwei völlig verschiedene Spielhälften zeigten die SCP-Kicker in Braunschweig. Hohe taktische Disziplin und Effizienz im ersten Durchgang, unnötige Ballverluste und wenig Spielkontrolle nach dem Wechsel. Dadurch brachten sich die Paderborner um den verdienten Lohn.

Audiokommentar

Lautsprecher  Chef-Trainer Stephan Schmidt zum Spiel



Spielstatistik

Eintracht Braunschweig: Davari, Bicakcic, Dogan, Boland (88. G. Korte), Kumbela, R. Korte (46. Ademi), Theuerkauf, Kratz, Reichel, Correia, Kruppke (84. Vrancic).

SC Paderborn 07: Kruse, Wemmer, Strohdiek, Feisthammel, Bertels (68. Ziegler), Krösche, Demme (52. Zeitz), Meha, Vrancic, Brückner (69. Hofmann), Yilmaz.

Tor:
0:1 (34.) Yilmaz
1:1 (62.) Dogan
2:1 (67.) Kruppke

Gelbe Karten:
BSV: Kruppke, Bicakcic, Kumbela
SCP: Strohdiek, Meha, Krösche

Schiedsrichter:
Robert Hartmann (Wangen)

Zuschauer:
19.500.