Forum Spitzensport

13.05.19 - Gemeinsame Initiative gegen Doping

Die Spitzensportvereine in Paderborn haben ihre Trainer und Funktionäre durch Vertreter der NADA (Nationale Anti-Doping Agentur) zum Thema Prävention im Rahmen der Kampagne „Gemeinsam gegen Doping“ geschult. Mehr als 30 Teilnehmer konnten die NADA-Referenten Nikolaj Trautmann und Rene Garbsch im Heinz Nixdorf MuseumsForum informieren.

„Wir danken der NADA für das Angebot, unsere Trainer für das so wichtige Thema Anti-Doping zu sensibilisieren und sie in ihrer Schlüsselrolle zu unterstützen, unsere Athletinnen und Athleten zu sportlichen Erfolgen durch saubere Leistung zu begleiten“, freuen sich die Forum-Geschäftsführer J. Uwe Diedam und Martin Hornberger stellvertretend für die Vereine.

Neben dem NADA-Code und dem Anti-Doping-Gesetz thematisierten die NADA-Beauftragten die Schwerpunkte Verbotene Substanzen, Ausnahmegenehmigungen hinsichtlich ärztlich angeordneter Medikamente, verbotene Methoden wie Manipulation des Bluts und Gendoping. Zudem gingen die Referenten auf so genannte Dopingfallen ein - wie zum Beispiel harmlos erscheinende Medikamente bei Erkältungen, die aufgrund ihrer Wirkstoffe aber verboten sind. Darüber hinaus erhielten die Trainer einfache Praxistipps zur Prävention, die sie nun mit in die Vereine nehmen.

Zum Foto: Mehr als 30 Trainer und Funktionäre der Paderborner Spitzensportvereine nahmen an der NADA-Schulung im Heinz Nixdorf MuseumsForum teil.