Niederlage in Magdeburg

19.09.17 - Im Spitzenspiel fehlte dem SCP-Team nur ein Treffer

Im Spitzenspiel beim 1. FC Magdeburg mussten die SCP-Kicker die erste Saisonniederlage hinnehmen. Trotz einer starken Leistung unterlagen die Paderborner vor mehr als 16.000 Zuschauern mit 0:1 (0:0). Dennoch bleiben Chef-Trainer Steffen Baumgart (Foto) und seine Mannschaft an der Tabellenspitze der 3. Liga.

Zwei Änderungen gab es bei den Paderbornern in der Startformation im Vergleich zum jüngsten Heimsieg gegen den SC Preußen Münster (2:1). Erwartungsgemäß kehrte Mannschaftskapitän Christian Strohdiek als Innenverteidiger in die Viererkette zurück. Passen musste dagegen Mittelstürmer Dennis Srbeny, dessen Position Marlon Ritter einnahm.

In der hitzigen Armosphäre der MDCC-Arena bekamen die SCP-Kicker die Begegnung gut in den Griff. Die Offensive der Magdeburger kam kaum zur Entfaltung. Dagegen hatten die Paderborner die erste große Chance: Marlon Ritter zog aus der Distanz ab, FCM-Torwart Jan Glinker lenkte den Ball an die Querlatte (24.). Kurz vor der Pause zielte Robin Krauße direkt auf den Heimkeeper (42.).

Die SCP-Kicker blieben auch im zweiten Abschnitt sehr präsent, mussten aber ein Gegentor hinnehmen. Christian Beck konnte in zentraler Position zum 1:0 einschießen (62.). Die dicke Chance zum Ausgleich hatte Sven Michel, der jedoch freistehend an Glinker scheiterte. In der Schlussphase konnten sich die Paderborner vor dem gegnerischen Tor nicht mehr entscheidend in Szene setzen.

1. FC Magdeburg: Glinker, Rother (84. Handke), Türpitz, Hammann, Beck, Erdmann (79. Sowislo), Schäfer, Schwede, Butzen, Niemeyer (81. Chahed), Weil.

SC Paderborn 07: Zingerle, Boeder, Schonlau, Strohdiek, Herzenbruch, Zolinski (72. Bertels), Krauße (86. Soyak), Wassey, Antwi-Adjei, Ritter (81. van der Biezen), Michel.

Tor: 
1:0 (62.) Beck

Gelbe Karten:
-FCM: Erdmann, Schäfer, Rother
-SCP: Herzenbruch

Schiedsrichter:
Benjamin Brand

Zuschauer:
16.826.