Zwei Torwarte

14.06.17 - Ratajczak und Zingerle hüten künftig das SCP-Tor

Bei der Zusammenstellung des Kaders für die Saison 2017/2018 ist der SCP einen großen Schritt vorangekommen. Nach dem Abgang von Stammkeeper Lukas Kruse zum Zweitligisten Holstein Kiel haben die Paderborner mit Michael Ratajczak und Leopold Zingerle zwei Torwarte mit unterschiedlichem Erfahrungsschatz gewonnen. Beide Keeper haben einen Vertrag für jeweils zwei Jahre unterschrieben.

Der 35-jährige Ratajczak begann seine Karriere beim FC Schalke 04, wechselte zu Borussia Dortmund und spielte anschließend unter anderem für Rot-Weiß Erfurt, Fortuna Düsseldorf und den MSV Duisburg. In der Winterpause der Saison 2016/2017 wechselte er nach Paderborn, wo er zum Abschluss der Saison unter anderem im Meisterschaftsspiel bei Fortuna Köln und beim Westfalenpokal-Sieg gegen SF Lotte zwischen den Pfosten stand. Der Routinier verfügt über die Erfahrung von 112 Spielen in der 2. Bundesliga und 71 Einsätzen in der 3. Liga.

Der 23-jährige Zingerle spielte 13 Jahre lang beim Deutschen Rekordmeister FC Bayern München, für den er in dieser Zeit auch in der A-Junioren Bundesliga und in der Regionalliga Bayern (50 Meisterschaftsspiele) aktiv war. Über den Zweitligisten SpVgg Greuther Fürth und den Drittligisten 1. FC Magdeburg kommt Zingerle zur Saison 2017/2018 an die Pader.

"Mit der Verlängerung von Michael und der Verpflichtung von Leopold verfügen wir über zwei unterschiedliche Torwarte, die sich hervorragend ergänzen. Damit sehen wir uns auf dieser Position sehr gut gerüstet für die Saison 2017/2018", betont Geschäftsführer Sport Markus Krösche.