0:1 gegen Duisburg

28.01.17 - Unglückliche Niederlage gegen den Tabellenführer

Im ersten Spiel der Rückrunde 2016/2017 brachten die SCP-Kicker den Tabellenführer gehörig ins Wanken, mussten aber dennoch eine unglückliche 0:1-Niederlage hinnehmen. Der MSV Duisburg ging kurz nach Wiederanpfiff in Führung, der vermeintliche Ausgleich von Koen van der Biezen in der Schlussphase zählte nicht.

Chef-Trainer Stefan Emmerling vertraute der Elf, die sich in den Tests zum Ende der Vorbereitung bereits präsentiert hatte. Für den Gelb-gesperrten Marc Andre Kruska rückte Winter-Neuzugang Sebastian Heidinger in die Startformation und ordnete sich im rechten Mittelfeld ein. Im Angriff kam das bewährte Duo mit Zlatko Dedic und Sven Michel zum Zuge.

Von Beginn an überzeugten die SCP-Kicker mit gutem Zweikampfverhalten und schönen Kombinationen. Erste Abschlüsse hatten Thomas Bertels (8., über das Tor), Ben Zolinski (10., abgeblockt) und Marcus Piossek (19., in die Abwehr). Auf der Gegenseite parierte Torwart Lukas Kruse einen Kopfball von Andreas Wiegel (22.) klasse. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte schoss Michel an das Außennetz.

Mit einem Tor eröffnete Duisburg den zweiten Durchgang. Ahmet Emin Engin nutzte einen Fehler in der SCP-Abwehr und schob den Ball an Kruse vorbei ins lange Eck (49.). Emmerling brachte mit Roope Riski und Koen Van der Biezen zwei weitere Angreifer. Dieser Mut sorgte für eine Feldüberlegenheit und einen Treffer von van der Biezen, dem Schiedsrichter Marcel Schütze jedoch die Anerkennung versagte.

SC Paderborn 07: Kruse, Zolinski, Sebastian, Strohdiek, Herzenbruch (62. Riski), Heidinger (72. Van der Biezen), Krauße (84. Schonlau), Bertels, Piossek, Michel, Dedic.

MSV Duisburg: Flekken, Klotz, Bomheuer, Blomeyer, Wolze, Wiegel, Albutat, Schnellhardt, Engin (79. Janjic), Brandstetter (85. Hajri), Iljutcenko (57. Onuegbu).

Tor:
0:1 (49.) Engin

Gelbe Karten:
-SCP: Sebastian
-MSV: Iljutcenko, Albutat

Schiedsrichter:
Marcel Schütz

Zuschauer:
7.731.