Niederlage in Regensburg

24.09.16 - Herber Rückschlag zum Ende der englischen Woche

Einen herben Rückschlag haben die SCP-Kicker zum Abschluss der zweiten englischen Woche erlitten. Beim SSV Jahn Regensburg unterlagen die Paderborner (im Foto Kapitän Tim Sebastian) mit 0:3 (0:3). Von Beginn an fehlte dem SCP bei strahlendem Sonnenschein die nötige Spannung, um aus der Continental Arena etwas Zählbares mitzunehmen.

Chef-Trainer René Müller vertraute der Elf, die am vergangenen Mittwoch im Heimspiel gegen den Chemnitzer FC (4:2) den zweiten Sieg in Folge eingefahren hatte. Zlatko Dedic und Koen van der Biezen bildeten das Sturmduo, dahinter positionierten sich Christian Bickel und Sven Michel auf den Außenbahnen sowie Marc Andre Kruska und Sebastian Schonlau im zentralen Mittelfeld.

Die SCP-Kicker verschliefen den Start in die Partie und ließen sich von den robusten Hausherren den Schneid abkaufen. Mehrfach scheiterte der SSV Jahn im Abschluss, dann köpfte Marco Grüttner den Ball zum 1:0 ein (23.). Regensburg traf noch drei Mal Aluminium (14., 26. und 43.) und erhöhte durch Jann George vor dem Seitenwechsel auf 3:0 (34. und 45.).

Müller wechselte in der Pause doppelt, Rechtsverteidiger Pascal Itter und Mittelfeldspieler Marcus Piossek sollten mehr Stabilität ins Spiel bringen. An den Kräfteverhältnissen auf dem Rasen änderte sich nur wenig, auch wenn Bickel den SSV-Keeper Philipp Pentke zu einer Glanzparade zwang (59.). Weitere Torchancen gab es für die Paderborner allerdings nichts mehr.

SSV Jahn Regensburg: Pentke, Hofrath, Geipl, George (77. Hesse), Kopp, Grüttner, Hein, Lais (70. Saller), Pusch, Thommy, Urban (80. Paulus).

SC Paderborn 07: Kruse, Zolinski (46. Itter), Strohdiek, Sebastian, Bertels, Schonlau, Kruska, Bickel (73. Krauße), Michel, Dedic (46. Piossek), van der Biezen.

Tore:
1:0 (23.) Grüttner
2:0 (34.) George
3:0 (45.) George

Gelbe Karten:
-SSV: Saller
-SCP: Bertels, Bickel

Schiedsrichter:
Marco Fritz

Zuschauer:
4.582.