Sieg bei Union

24.10.15 - Zweiter Dreier in Folge unter der neuen Regie

Auch das zweite Spiel unter der Regie von Chef-Trainer Stefan Effenberg hat der SCP gewonnen. Beim 1. FC Union Berlin siegten die Paderborner (im Foto Mittelstürmer Nick Proschwitz) durch zwei frühe Tore von Süleyman Koc und Mahir Saglik mit 2:0. Damit kletterten die SCP-Kicker in der Tabelle weiter nach oben.

Eine einzige Änderung nahm Effenberg im Vergleich zum Heimspiel gegen Eintracht Braunschweig (2:0) vor. Daniel Brückner rückte aus der Innenverteidigung wieder auf seine angestammte Linksposition in der Viererkette. Die freie Stelle im defensiven Zentrum übernahm Hauke Wahl, der in der vergangenen Woche auf der Bank Platz genommen hatte.

Die Partie begann perfekt für den SCP. Mahir Saglik angelte sich 30 Meter vor dem Tor den Ball und steckte durch auf Süleyman Koc, der in der dritten Minute an Union-Torwart Daniel Haas zum 0:1 vorbeischob. Nur drei Zeigerumdrehungen später fiel der zweite Paderborner Treffer: Jetzt flankte Koc auf Saglik, der halbhoch in die linke Ecke einköpfte.

Im zweiten Durchgang drängten die Gastgeber zunächst weiter auf den Anschlusstreffer. Damir Kreilach scheiterte mit einem abgefälschten Schuss an Keeper Lukas Kruse (56.), Maximilian Thiel zielte kurz vor seiner Auswechslung nicht genau genug (60.). Auf der Gegenseite prüften dann Proschwitz und Moritz Stoppelkamp kurz hintereinander Haas mit Rechtsschüssen. Der SCP blieb defensiv stabil und brachte den Sieg abgeklärt nach Hause.

Spielstatistik

1. FC Union Berlin: Haas, Puncec (29. Redondo), Kessel, Brandy (78. Quiring), Daube, Thiel (60. Skrzybski), Wood, Kreilach, Zejnullahu, Parensen, Leistner.

SC Paderborn 07: Kruse, Heinloth, Hoheneder, Brückner, Hartherz, Bakalorz, Wydra (61. Ndjeng), Koc (66. Ouali), Saglik (81. Stöger), Stoppelkamp, Proschwitz.

Tore: 
0:1 (3.) Koc
0:2 (6.) Saglik

Gelbe Karten:
-FCU: Brandy
-SCP: Koc, Proschwitz

Schiedsrichter:
Tobias Stieler

Zuschauer:
18.521.