Sieg in Hannover

15.02.15 - Lakic und Meha trafen zum "Brustlöser"

Große Moral hat der SCP beim ersten Sieg im Jahr 2015 bewiesen. Auch ein überraschender Rückstand hat die Paderborner nicht aus der Bahn geworfen, am Ende stand ein verdienter 2:1-Erfolg bei Hannover 96. Die Treffer erzielten Winterzugang Srdjan Lakic per Kopf und Alban Meha (Foto) mit einem seiner unnachahmlichen Freistöße.

Chef-Trainer André Breitenreiter setzte nach dem 0:0-Unentschieden beim 1. FC Köln erneut auf das 4-2-3-1-System, nahm allerdings einige personelle Änderungen vor. Für Daniel Brückner verteidigte Florian Hartherz auf der linken Seite, die Doppel-Sechs besetzten Marvin Bakalorz und Patrick Ziegler. Der wieder genesene Mario Vrancic kam auf der Position im zentralen offensiven Mittelfeld von Anfang an zum Zuge.

Im ersten Durchgang gab es vor beiden Toren nur wenige brenzlige Situationen. Die Paderborner setzten ihre Marschroute geschlossen um und ermöglichten den Hausherren keine Chancen zur Führung. Auf der Gegenseite blieben offensive Akzente zunächst auf Nadelstiche beschränkt. Alban Meha versuchte es mit einem Freistoß (24.) und einem Rechtsschuss (42.), Süleyman Koc setzte eine Direktabnahme rechts neben das Hannoveraner Tor (32.).

Mit mehr Zug zum gegnerischen Gehäuse kamen die SCP-Kicker aus der Kabine. Koc umkurvte 96-Torwart Ron-Robert Zieler in der 65. Minute, seinen Schuss kratzte Miiko Albornoz aber von der Linie. Im Gegenzug war Hannover erfolgreich, Marcelo-Guedes setzte einen verlängerten Freistoß zum 1:0 ins kurze Eck. Breitenreiter brachte Lakic, der nur drei Minuten später den Ausgleich markierte. Eine Flanke von Hartherz köpfte der erfahrene Stürmer gegen die Laufrichtung von Zieler ein. Und damit nicht genug: Meha donnerte einen Freistoß aus gut 20 Metern unhaltbar zum 1:2 in die Maschen.

Spielstatistik

Hannover 96: Zieler, Albornoz, Sané, Schmiedebach, Stindl, Joselu, Da Silva Pereira, Schulz (46. Sobiech), Briand (65. Bittencourt), Marcelo-Guedes, Kiyotake.

SC Paderborn 07: Kruse, Heinloth, Rafa, Hünemeier, Hartherz, Ziegler (69. Lakic), Bakalorz (67. Rupp), Koc, Vrancic, Meha, Kachunga (83. Stoppelkamp).

Tore:
1:0 (66.) Marcelo-Guedes
1:1 (72.) Lakic
1:2 (79.) Meha

Gelbe Karten:
-H96: Schulz, Sané
-SCP: Heinloth

Schiedsrichter:
Dr. Jochen Drees

Zuschauer:
38.300.