2:2 gegen Fürth

20.04.14 - Punkteteilung in einem rassigen Top-Spiel

Marc Vucinovic im Spiel SCP - SpVgg Greuther Fürth, 20.04.2014, Endstand 2:2.              

Im Top-Spiel der Verfolger hat der SCP in der Nachspielzeit gegen Greuther Fürth den möglichen Sieg aus den Händen geben müssen. Ein nicht geahndetes Foulspiel ebnete den Weg zum 2:2-Ausgleich für die Gäste. Zuvor hatten Süleyman Koc und Marc Vucinovic (Foto) die Paderborner zwei Mal in Führung gebracht.

Personal

Chef-Trainer André Breitenreiter wählte für das Spiel gegen den Tabellenzweiten eine 4-1-4-1-Formation. Patrick Ziegler besetzte den defensiven Part vor der Viererkette, Marvin Bakalorz und Mario Vrancic agierten im Zentrum davor. Koc und Alban Meha agierten auf den Außenbahnen, Elias Kachunga lief als Sturmspitze auf.

1. Halbzeit

Die SCP-Kicker kamen gegen die laufstarken Fürther zunächst kaum in das Angriffszentrum. Bakalorz (24. und 33.) und Hünemeier (32.) versuchten es mit Distanzschüssen. Fußballerische Klasse zeigten die Paderborner in der 36. Minute: Über Kachunga und Bakalorz kam der Ball zu Koc, der Gästetorwart Wolfgang Hesl mit einem Flachschuss zum 1:0 überwand.

2. Halbzeit

Auch nach dem Seitenwechsel blieb es eine rassige Partie mit vielen Torszenen. Per Kopfball traf Ilir Azemi in der 59. Minute zum Ausgleich. Der SCP übernahm wieder die Initiative und wurde belohnt. Vucinovic hämmerte einen Weitschuss unhaltbar zum 2:1 in das linke Eck. Paderborn war nun die bessere Mannschaft, machte aber das dritte Tor nicht. So kam es noch zum 2:2, als der Unparteiische ein Foulspiel übersah und dadurch Azemi erneut per Kopf erfolgreich sein konnte.

Spielstatistik

SC Paderborn 07: Kruse, Heinloth, Strohdiek (72. Saglik), Hünemeier, Bertels (46. Vucinovic), Meha, Ziegler, Bakalorz, Koc (80. Sané), Vrancic, Kachunga.

SpVgg Greuther Fürth: Hesl, Brosinski, Mavraj, Röcker, Gießelmann, Pledl, Fürstner (78. Trinks), Sukalo, Weilandt (59. Stieber), Azemi, Djurdjic (75. Füllkrug).

Tore:
1:0 (36.) Koc
1:1 (59.) Azemi
2:1 (75.) Vucinovic
2:2 (90.) Azemi

Gelbe Karten:
-SCP: Hünemeier, Bertels, Ziegler, Koc
-SpVgg: Brosinski, Azemi, Mavraj

Schiedsrichter:
Manuel Gräfe (Berlin) 

Zuschauer:
14.293.