1:0 in Köln

09.02.14 - Meha knallte einen Freistoß in die Maschen

Zum Beginn des Jahres 2014 hat der SCP seine Siegesserie fortgesetzt. Beim Spitzenreiter und Aufstiegsfavorriten 1. FC Köln gewannen die Paderborner verdient mit 1:0 (0:0). Den Treffer der Partie markierte Alban Meha (Foto), der kurz nach Wiederanpfiff einen Freistoß in die Maschen des Kölner Gehäuses knallte.

Personal

Klare Zeichen setzte Chef-Trainer André Breitenreiter bei der Nominierung von Kader und Startformation. Weil der Paderborner Coach sich wie beim 1:0-Sieg in Kaiserslautern im Dezember 2013 für ein 4-1-4-1-System entschied, standen mit Elias Kachunga (Anfangself) und Rick ten Voorde (Bank) nur zwei echte Stürmer im Aufgebot. Von den beiden Winter-Neuzugängen kam Marvin Bakalorz im defensiven Mittelfeld von Beginn an zum Zuge.

1. Halbzeit

Mit spielerischer Dominanz und optischer Überlegenheit verblüfften die SCP-Kicker vom Anpfiff an. Im Zentrum standen die Paderborner sehr kompakt und hatten stets eine Anspielstation. So schickte FCK-Trainer Peter Stöger bereits in der 23. Minute vier Spieler zum Warmmachen. Diese Reservisten konnten sich die SCP-Chancen aus der Nähe ansehen. Patrick Ziegler und Jens Wemmer verpassten nach einem Eckball knapp (28.), Michael Heinloth schlenzte den Ball über das Tor (29.). Die erste Kölner Möglichkeit gab es erst in der 45. Minute, jedoch setzte Patrick Helmes einen Kopfball zu hoch an.

2. Halbzeit

Der SCP startete mit einem echten Knaller in den zweiten Durchgang. Meha donnerte einen Freistoß wenige Sekunden nach Wiederanpfiff in die Kölner Maschen - das 0:1 war perfekt. In der 57. Minute hatte Lukas Kruse seinen großen Auftritt: Mit tollen Reflexen wehrte der Paderborner Torwart einen Fernschuss von Slawomir Peszko und einen Nachschuss von Patrick Helmes ab. Die Top-Chance zum 0:2 hatte Kachunga, der aber nach Zuspiel von Vrancic zu hoch zielte. Mit guter Ordnung brachten die SCP-Kicker den Vorsprung dennoch solide ins Ziel.

Spielstatistik

1. FC Köln: Horn, Brecko (68. Nagasawa), Maroh, Ujah (46. Finne), Hector, Helmes, Risse, Halfar, Wimmer, Gerhardt (46. Peszko), Lehmann.

SC Paderborn 07: Kruse, Heinloth, Hünemeier, Strohdiek, Hartherz, Ziegler, Bakalorz, Vrancic (79. Krösche), Wemmer, Meha (90. Welker), Kachunga (73. Koc).
Tor:
0:1 (47.) Meha

Gelbe Karten:
-FCK: Lehmann
-SCP: Vrancic

Schiedsrichter:
Guido Winkmann

Zuschauer:
48.100.