0:1 gegen Kaiserslautern

20.07.13 - Umstrittenes Tor entschied die Auftakt-Partie

    Elias Kachunga im Zweikampf mit Markus Karl, SCP - 1. FC Kaiserslautern, 20.07.2013.

Durch ein umstrittenes Tor in der 68. Minute hat der SCP das erste Saisonspiel mit 0:1 verloren. Gegen den Aufstiegsfavoriten 1. FC Kaiserslautern waren die Paderborner (im Foto Elias Kachunga im Laufduell mit Markus Karl) lange Zeit ebenbürtig. In der Schlussphase hätte es beinahe noch zum Ausgleich gereicht.

Personal

Keine Änderungen nahm Chef-Trainer André Breitenreiter im Vergleich zum letzten Test gegen Aston Villa vor. Mit den Innenverteidigern Uwe Hünemeier, der die Mannschaft als Kapitän auf den Rasen der Benteler-Arena führte, und Martin Amedick sowie Stürmer Rick Ten Voorde standen drei Neuzugänge in der Startelf.

1. Halbzeit

Nach verteilter Anfangsphase hatten die Gastgeber drei gute Gelegenheiten innerhalb von vier Minuten. Auf Zuspiel von Mahir Saglik zog ten Voorde nach 15 Minuten aus kurzer Distanz ab, aber FCK-Torwart Tobias Sippel war auf dem Posten. Ebenso stark reagierte der Gästekeeper bei einem 25-Meter-Schuss von Saglik (18.) und bei einem Abstauber von ten Voorde (19.). Die Roten Teufel hatten zwar mehr vom Spiel, kamen aber gegen die kompakte SCP-Defensive nicht durch.

2. Halbzeit

Nach dem Wechsel blieb die Begegnung hart umkämpft. In der 58. Minute zielte Jens Wemmer mit links etwas zu hoch. Ein Kopfballduell auf der Gegenseite brachte das erste Tor der Saison in der Benteler-Arena. Mo Idrissou setzte sich im Luftkampf durch, Simon Zoller spitzelte die Kugel aus abseitsverdächtiger Position zum 0:1 in die Maschen.

Der SCP blieb engagiert und wäre in der Schlussphase fast zum 1:1 gekommen. Breitenreiter löste die Vierkette auf, platzierte Amedick deutlich weiter vorn und brachte mit Neuzugang Marc Vucinovic eine weitere Offensivkraft. Zwei Minuten vor dem Ende nahm Daniel Brückner den Ball volley, aber erneut reagierte Sippel glänzend.

Spielstatistik

SC Paderborn 07: Kruse, Wemmer, Amedick, Hünemeier, Bertels, Kachunga, Vrancic (76. Zeitz), Demme (80. Vucinovic), Brückner, ten Voorde (68. Sané), Saglik.

1. FC Kaiserslautern: Sippel, Simunek, Ring (72. Borysiuk), Idrissou, Zoller (71. Occean), Matmour, Gaus (90. Wooten), Dick, Löwe, Orban, Karl.

Tor:
0:1 (68.) Zoller

Gelbe Karten:

-SCP: Wemmer, Bertels, Zeitz
-FCK: Gaus, Karl

Schiedsrichter:
Bastian Dankert (Rostock) 

Zuschauer:
10.022.