3:0 gegen Frankfurt

15.03.13 - Zehnter Sieg bringt den Klassenerhalt näher

Alban Meha, Torschütze zur 1:0-Führung im Spiel gegen den FSV Frankfurt, 15.03.2013. Endstand 3:0.

Mit dem zehnten Saisonsieg ist der SCP dem Klassenerhalt einen großen Schritt näher gekommen. Durch das 3:0 (1:0) gegen den FSV Frankfurt schraubten die Paderborner ihr Punktekonto auf 35 Zähler in die Höhe. Alban Meha (Foto) leitete den Dreier per Elfmeter ein und bereitete den zweiten Treffer vor, Thomas Bertels setzte den Schlusspunkt.

Spielverlauf

Vier Wechsel nahm Chef-Trainer Stephan Schmidt in der Startformation vor. Für den erkrankten Lukas Kruse hütete Daniel Lück das Tor, Patrick Ziegler kehrte in die Innenverteidigung zurück und im Sturm kam das Duo Deniz Yilmaz und Philipp Hofmann zum Zuge. Die Novizen setzten sich gleich gut in Szene, Yilmaz feuerte den ersten Schuss ab (9.), Hofmann kam mit links und per Kopf zum Abschluss (11./12.). Ein Standard brachte schließlich die Führung: Meha verwandelte einen Elfmeter nach Foul von Marc Heitmeier an Jens Wemmer sicher zum 1:0.

Danach kamen die Frankfurter stärker auf. Zafer Yelen scheiterte mit einem Freistoß an der Latte (30.), kurz darauf rettete Bertels auf der Linie. Im zweiten Durchgang drehte der SCP den Spieß zunächst wieder um. Nach einem Zuspiel von Diego Demme zog Yilmaz ab, sein Rechtsschuss sprang jedoch vom linken Innenpfosten zurück ins Spielfeld.

Auf der Gegenseite vergab der FSV zwei Top-Chancen zum Ausgleich. Mathew Leckie schoss freistehend am Tor vorbei (66.), und John Verhoek zielte ebenfalls unbedrängt zu hoch (78.). So machten die Paderborner in der Schlussphase den Sack zu. Einen Freistoß von Meha lenkte der eingewechselte Michael Görlitz in der 85. Minute in den eigenen Kasten. Das 3:0 leitete Mahir Saglik perfekt ein, Bertels ließ FSV-Keeper Patric Klandt mit einem Linksschuss keine Chance.

Spielstatistik

SC Paderborn 07: Lück, Demme, Ziegler, Wemmer, Vrancic (77. Saglik), Hofmann (88. Kachunga), Yilmaz (69. Krösche), Strohdiek, Bertels, Meha, Brückner.

FSV Frankfurt: Klandt, Schlicke, Teixeira, Konrad, Verhoek, Huber, Heitmeier (73. Görlitz), Gaus (74. Roshi), Leckie (83. Lamidi), Stark, Yelen.

Tore:
1:0 (21.) Meha
2:0 (84.) Görlitz (Eigentor)
3:0 (90.) Bertels

Gelbe Karten:
SCP: Strohdiek
FSV: Heitmeier, Konrad, Verhoek

Schiedsrichter:
Markus Wingenbach (Mainz) 

Zuschauer:
5.397.