0:0 gegen Halle

15.12.17 - Torloses Unentschieden trotz großer Überlegenheit

In die Rückrunde der Saison 2017/2018 sind die SCP-Kicker mit einem Unentschieden gestartet. Gegen den Halleschen FC mussten sich die Paderborner (im Foto Ben Zolinski) trotz drückender Überlegenheit mit einem torlosen Remis zufrieden geben.

Chef-Trainer Steffen Baumgart vertraute exakt der gleichen Startformation, die am vergangenen Samstag zum Abschluss der Hinrunde einen Heimsieg gegen Fortuna Köln (3:1) eingefahren hatte. Die SCP-Kicker agierten bei Temperaturen um den Gefrierpunkt somit wieder im bewährten 4-4-2-System mit Dennis Srbeny und Sven Michel als Doppelspitze.

Gegen ersatzgeschwächte und defensiv eingestellte Gäste entwickelte sich von Anfang an eine Suche nach der Lücke vor dem gegnerischen Kasten. Den Aktionen der Paderborner fehlten häufig Tempo und Genauigkeit, so dass echte Torchancen Mangelware blieben. Kurz vor der Pause prüfte Fabian Baumgärtel seinen Keeper Tom Müller, der mit einer feinen Parade den HFC im Spiel hielt (45.).

Im zweiten Durchgang kamen die SCP-Kicker besser zum Abschluss. Ben Zolinski fehlte drei Mal nur eine Kleinigkeit (50., 56. und 59.), Sebastian Schonlau traf nach einer Ecke per Kopf die Latte (61.), und Sven Michel scheiterte mit einem Flatterball an Müller (68.). Halle übergab die Initiative komplett an die Paderborner, für die es aber kein Durchkommen gab.

SC Paderborn 07: Zingerle, Boeder, Schonlau, Strohdiek, Herzenbruch (61. Collins), Zolinski, Krauße, Wassey, Antwi-Adjei, Srbeny (78. van der Biezen), Michel.
   
Hallescher FC: Müller, Schilk, Fetsch, El-Helwe (75. Bohl), Kleineheismann, Ludwig (61. Manu), Fennell, Zenga, Ajani (90. Stenzel), Baumgärtel, Landgraf.

Tore:
-
   
Gelbe Karten:
-SCP: Wassey, van der Biezen
-HCF: Schilk, Landgraf
   
Schiedsrichter:
Michael Bacher
   
Zuschauer:
5.431.