1:3 in Jena

28.10.17 - Schwacher Auftakt kostete die Punkte in Thüringen

Eine schwache erste Spielhälfte kostete die SCP-Kicker im Auswärtsspiel beim FC Carl Zeiss Jena die Punkte. Mit 1:3 (0:2) unterlagen die Paderborner in Thüringen und mussten somit ihre zweite Saisonniederlage hinnehmen. Den einzigen Treffer für den SCP erzielte Marlon Ritter (Foto) zum zwischenzeitlichen 1:2.

Im Vergleich zum DFB-Pokalspiel gegen den Zweitligisten VfL Bochum (2:0) nahm Chef-Trainer Steffen Baumgart vier Änderungen vor. Leopold Zingerle kehrte etatmäßig in das Tor zurück, und Massih Wassey übernahm die Rolle als Spielgestalter im Mittelfeld. Auf den Außenbahnen rückten Matthias Stingl mit seinem ersten Einsatz von Anfang an und Jamilu Collins in die Startelf.

Mit dem Anpfiff entwickelte sich das erwartete Kampfspiel, in dem die SCP-Kicker durch ein Eigentor in Rückstand gerieten. Christian Strohdiek lenkte eine Hereingabe von Julian Günther-Schmidt in das eigene Netz (18.). Auch beim zweiten Treffer halfen die Paderborner kräftig mit, Marius Grösch konnte unbedrängt aus kurzer Distanz zum 2:0 einschießen (22.).

Durch einen Treffer von Ritter, der nach einem schönen Angriff über die linke Seite gut nachsetzte, kamen die Paderborner heran (63.). Im direkten Gegenzug stellte der eingewechselte Maximilian Wolfram mit dem 3:1 jedoch den alten Abstand wieder her (64.). Michel hätte verkürzen können, schob die Kugel aber links am Gehäuse vorbei (78.).

FC Carl Zeiss Jena: Koczor, Brügmann, Cros, Löhmannsröben, Eckardt (84. Dietz), Bock (46. Wolfram), Grösch, Sucsuz, Slamar, Eismann (78. Erlbeck), Günther-Schmidt.

SC Paderborn 07: Zingerle, Boeder, Schonlau, Strohdiek, Herzenbruch, Stingl (46. Zolinski), Krauße, Wassey (80. Bertels), Collins (34. Antwi-Adjei), Ritter, Michel.

Tore: 
1:0 (18.) Strohdiek (Eigentor)
2:0 (22.) Grösch
2:1 (63.) Ritter
3:1 (64.) Wolfram

Gelbe Karten:
-FCC: Sucsuz, Cros, Brügmann
-SCP: Zolinski, Ritter

Schiedsrichter:
Florian Badstübner

Zuschauer:
4.219.