1:0 gegen Meppen

25.08.17 - Mit einer Energieleistung zum dritten Heimsieg

Im sechsten Spiel der Saison 2017/2018 haben die SCP-Kicker ihre Erfolgsserie fortgesetzt. Gegen den Aufsteiger SV Meppen benötigten die Paderborner (im Foto Felix Herzenbruch) aber alle Kräfte, um den knappen 1:0-Sieg über die Zeit zu bringen. Durch den dritten Heimsieg sprang der SCP zumindest vorläufig an die Tabellenspitze der 3. Liga.

Nach der jüngsten Erfolgsserie sah Chef-Trainer Steffen Baumgart keine Veranlassung, seine Anfangself im Vergleich zum jüngsten Meisterschaftsspiel bei Rot-Weiß Erfurt (1:0) zu ändern. Linksfuß Massih Wassey zog wieder die Fäden im Mittelfeld, in vorderster Linie gingen Sven Michel und Dennis Srbeny neben den Flügelstürmern Christopher Antwi-Adjei und Ben Zolinski auf Torejagd.

Durch einen Elfmeter gingen die SCP-Kicker in Führung. Sven Michel drang in den Strafraum der Meppener ein und konnte von Thilo Leugers nur mit einem Foul gebremst werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte Wassey ganz sicher zu 1:0 im linken Eck (16.). Zolinski hatte das zweite Tor auf dem Kopf, scheiterte aber nach Ecke von Wassey und Verlängerung von Srbeny am Pfosten (30.).

Im zweiten Durchgang kamen die Paderborner nicht mehr so gut zum Zuge. Zwar hatten Antwi-Adjei (57., Schuss rechts vorbei) und Strohdiek (59., Kopfball direkt auf den Torwart) eine Doppelchance. Aber auch Nico Granatowski besaß für die Meppener eine Top-Chance zum Ausgleich (68.). In der Schlussphase feierte Neuzugang Marlon Ritter sein Debüt im SCP-Dress.

SC Paderborn 07: Zingerle, Boeder, Schonlau, Strohdiek, Herzenbruch, Zolinski (75. Bertels), Krauße, Wassey (90. Wimmer), Michel (84. Ritter), Antwi-Adjei, Srbeny.

SV Meppen: Domaschke, Vidovic, Leugers, Granatowski (80. Kremer), Wagner (75. Hyseni), Ballmert, Kleinsorge (64. Yao), Puttkammer, Vrzogic, Girth, Gebers.

Tor:
1:0 (16.) Wassey (FE)

Gelbe Karten:
-SCP: Schonlau, Krauße, Bertels
-SVM: Leugers, Wagner, Vrzogic

Schiedsrichter:
Dr. Martin Thomsen 

Zuschauer:
9.421.