Niederlage in Aalen

15.04.17 - Unerklärbare Fehler in der Defensive

Keine Punkte holten die SCP-Kicker im Auswärtsspiel am Ostersamstag beim VfR Aalen. Ein Gegentor in der Nachspielzeit der ersten Spielhälfte warf die Paderborner auf der Ostalb aus der Bahn. Im zweiten Durchgang war die Defensive des SCP nicht wach genug und ließ weitere Treffer der Aalener zu.

Lediglich eine Änderung gab es in der Startformation im Vergleich zum jüngsten Heimsieg gegen den FSV Frankfurt (3:0). Ben Zolinski rückte für Stürmer Zlatko Dedic in die erste Elf und sollte auf der rechten Seite für Druck nach vorne sorgen. Als einzigen etatmäßigen Angreifer bot Chef-Trainer Stefan Emmerling den Finnen Roope Riski auf, der zuletzt gegen Frankfurt getroffen hatte.

Im ersten Durchgang zeigten die beiden Mannschaften eine ausgeglichene Partie. Die SCP-Kicker starteten druckvoll, der VfR agierte nach etwa zehn Minuten gleichwertig. Die Begegnung spielte sich weitgehend im Mittelfeld ab, Torchancen blieben lange Zeit Mangelware. In der Nachspielzeit gingen die Gastgeber in Führung: Fabian Menig stocherte den Ball aus dem Gewühl zum 1:0 über die Linie.

Nach dem Wechsel bot sich den Zuschauern zunächst das gleiche Bild. Bereits nach knapp einer Stunde kam es dann zur Vorentscheidung: Die Paderborner verteidigten nicht energisch genug, Gerrit Wegkamp nutzte den Freiraum mit einem Linksschuss aus (58.). Wenig später nickte erneut Wegkamp am langen Pfosten ein (67.), in der Schlussminute erhöhte der eingewechselte Yannick Deichmann auf 4:0.

VfL Aalen: Bernhardt, Menig, Müller, Geyer, Schulz, Stanese (72. Kartalis), Welzmüller, Vasiliadis, Ojala (46. Kienle), Wegkamp, Morys (46. Deichmann).

SC Paderborn 07: Kruse, Heidinger (59. Bickel), Sebastian, Boeder, Ruck, Soyak, Krauße (59. Dedic), Schonlau, Zolinski, Piossek (81. Gucciardo), Riski.

Tore:
1:0 (45.) Menig
2:0 (58.) Wegkamp
3:0 (67.) Wegkamp
4:0 (90.) Deichmann

Gelbe Karten:
-VfR: -
-SCP: -

Schiedsrichter:
Patrick Schult

Zuschauer:
3.500.