Sportliche Führung

17.03.17 - Markus Krösche kehrt als Geschäftsführer Sport zurück

Eine Ikone des Paderborner Fußballs kehrt zurück: Markus Krösche übernimmt mit sofortiger Wirkung das vakante Amt des Geschäftsführers Sport im SCP. Der 36-jährige frühere Spieler und Trainer des Vereins hat mit Präsident Wilfried Finke eine gut fünfjährige Zusammenarbeit bis zum 30. Juni 2022 vereinbart.

Krösche gewann mit Werder Bremen im Jahr 1999 die deutsche A-Jugendmeisterschaft und wechselte zur Saison 2001/2002 nach Paderborn. Hier avancierte er schnell zum Leistungsträger und schaffte mit dem Team im Jahr 2005 den Aufstieg in die 2. Bundesliga. Als mittlerweile dienstältester Spieler übernahm der defensive Mittelfeldspieler im Jahr 2008 das Kapitänsamt. Mit dem größten Erfolg der Vereinsgeschichte, dem historischen Aufstieg in die Bundesliga, beendete Krösche im Juni 2014 seine aktive Karriere. Für den SCP absolvierte der Rekordspieler des Vereins insgesamt 354 Spiele, in denen er 15 Tore erzielte.

Anschließend blieb Krösche dem SCP als Trainer der zweiten Mannschaft erhalten. Sein ursprünglich bis zum Jahr 2017 gültiger Vertrag wurde in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst, um ihm einen Wechsel zum Bundesligisten Bayer 04 Leverkusen zu ermöglichen. Dort sammelte er an der Seite von Chef-Trainer Roger Schmidt, mit dem er noch zusammengespielt hatte, umfangreiche Erfahrungen als Co-Trainer in der Bundesliga und auch in der Champions League.

"Markus Krösche genießt höchste Sympathien in Paderborn, bei den Fans und auch in unserem Verein. Er hat sich bleibende Verdienste erworben und ist die ideale Besetzung in unserer aktuellen Situation. Mit dem langjährigen Vertragsverhältnis dokumentieren wir, dass wir dem SCP eine langfristige Perspektive geben wollen", betont Präsident Wilfried Finke.

"Der SCP ist für mich zu einer Herzensangelegenheit geworden. Nach dem Ende des Engagement bei Bayer 04 Leverkusen fühle ich mich nun bereit für die Aufgabe als Geschäftsführer Sport. Ich werde gemeinsam mit dem Trainerteam und den weiteren Verantwortlichen im Verein alles dafür tun, den Klassenerhalt in der 3. Liga zu schaffen und dem SCP aus der aktuellen Talsohle herauszuhelfen", machte Markus Krösche deutlich.

Aktuell richtet der Verein den vollen Fokus auf das Heimspiel gegen den SSV Jahn Regensburg (Samstag, 18. März, 14.00 Uhr, Benteler-Arena). Im Rahmen einer Pressekonferenz wird Krösche zu Beginn der nächsten Woche sein Konzept für die sportliche Entwicklung des SCP in den kommenden Jahren vorstellen.

Hier geht es zur Pressekonferenz.