Meldungen : News-Fans

Newsarchiv:

Erster Helden-Stammtisch

26.02.16 - Detaillierte Einblicke beim ersten SCP-Fanabend

Der erste Helden-Stammtisch in der Schützenhalle Wünnenberg-Bleiwäsche war ein voller Erfolg. Zusammen mit dem Fanclub TT Bleiwäsche 07 bot der SCP die Möglichkeit auf spezielle Themenbereiche rund um den Verein näher einzugehen und Fragen zu stellen. Rund 50 Teilnehmer nutzen die Gelegenheit und erhielten von Geschäftsführer Sport Michael Born und dem Leiter Finanzen & Controlling Michael Rickers detaillierte Einblicke.

Nach kurzer Begrüßung durch Moderator Sebastian Mester und Vorstellung des gastgebenden Fanclubs berichtete Rickers über das Lizenzierungsverfahren der DFL. Neben den allgemeinen Informationen zum Thema ging der Leiter Finanzen & Controlling auf Abgabetermine, Inhalte und Einflussfaktoren der Lizenzierung ein. Ebenso erläuterte er die Unterschiede zwischen den verschiedenen Ligen und den Zusammenhang zwischen der Lizenzierung und Transfers.

Danach erläuterte Born den Einfluss der wirtschaftlichen Gegebenheiten auf seine Arbeit und seine Erfahrungen im Lizenzierungsverfahren. Im Anschluss ließ Born die vergangenen Saisons Revue passieren und legte dazu die finanziellen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen des SCP dar. Anschließend ging er am Beispiel von Diego Demme auf die Bedeutung und Notwendigkeit von Transfererlösen für den Verein ein. Dazu gab er Einblicke in die Kaderplanung am Ende der vergangenen Saison in Bezug auf Spieler wie Elias Kachunga und Mario Vrancic. Auch das Thema Ausstiegsklauseln am Beispiel von Uwe Hünemeier erläuterte Born detailliert und anschaulich.

Im Anschluss an die beiden Vorträge standen die beiden Redner den Teilnehmern für Fragen zur Verfügung. In der Fragerunde kamen die Suspendierungen und Vorkommnisse im Trainingslager ebenso zur Sprache wie die mediale gestiegene Aufmerksamkeit durch Chef-Trainer Stefan Effenberg. Abschließend gab Rickers eine Einschätzung zur Entwicklung der TV-Einnahmen in England und deren Auswirkung auf die Bundesliga ab.