Meldungen : News-Nachwuchs

Newsarchiv:

U19 mit misslungenem Saisonstart

18.09.13 - SCP verliert zu Hause gegen Oestrich-Iserlohn mit 3:4.

Nach einer guten Saisonvorbereitung und mit einem 20-Mann starkem Kader startete die U19 des SCP am vergangenen Sonntag mit dem Heimspiel gegen Oestrich-Iserlohn in die Spielzeit 2013/2014. Die äußeren Bedingungen waren hervorragend und es sollte ein torreiches Fußballspiel werden, doch leider ohne zählbaren Erfolg für die U19 des SC Paderborn 07.

Die Vorgaben von SCP-Trainer Thorsten Koch waren es, diszipliniert, druckvoll und dominant aufzutreten. Leider konnte dies nicht in allen Bereichen zu 100% von der Mannschaft umgesetzt werden, was insbesondere für das Verteidigen von gegnerischen Standardsituationen galt.

.Zu Spielbeginn agierte die U19 des SCP zwar feldüberlegen, aber in einigen Teilen noch zu hektisch, ohne dabei jedoch die Kontrolle zu verlieren.

In der 23. Minute ertönte nach einem Handspiel des Paderborner Kapitäns Moritz Zimmermann der Pfiff zum Elfmeter für Iserlohn. Ayar ließ sich die Chance nicht nehmen und verwandelte sicher zum 0:1 aus Paderborner Sicht. Paderborn antwortete auf den Rückstand mit kontrolliertem Spiel, was in der 34. Minute belohnt wurde. Ein abgewehrter Eckball wurde von Aykut Soyak auf den langen Pfosten gespielt, hier erlief Jannick Kastner den Ball und legte diesen quer vor das Tor, wo Marcel Rump (Foto) bereit stand und mit dem 1:1-Ausgleich seine Torpremiere im Dress des SCP bejubeln konnte.

Was danach folgte, bereitete dem Paderborner Trainerteam an der Seitenlinie viele Magenschmerzen. Oestrich-Iserlohn operierte ausschließlich mit langen und hohen Bällen. Dennoch gelangte es dem Team aus der Waldstadt auf diese Art und Weise sich Eckbälle herauszuholen, was zu den beiden Treffern zum 1:2 und 1:3 gegen den SCP führte. Konnte in beiden Situationen noch der erste Ball aus der unmittelbaren Gefahrenzone geklärt werden, versäumten es die Paderborner Spieler dem zweiten Ball energisch nachzugehen und diesen zu klären. Beide Male konnte sich ein Iserlohner Spieler den Ball an der 16m-Linie zurechtlegen und zur Führung einnetzen. Mit dem 1:3 ging es in die Halbzeitpause. Trotz hochmotivierter Spieler kam es bereits in der 52. Minute zum erneuten Nackenschlag für den SCP. Wiederum kamen die Gäste, durch wenig konsequentes Agieren nach einem Iserlohner Freistoß aus dem Halbfeld, zu einem weiteren Torerfolg, so dass es nach 52 gespielten Minuten bereits 1:4 für den FC Iserlohn stand. Trotz, oder vielleicht grade wegen dieses Spielverlaufs, wurden die Paderborner Spieler nun immer dominanter und so dauerte es nur 5 Minuten bis der Anschluss hergestellt war. Malte Bandowski führte einen Freistoß schnell auf Fatih Üstün aus, der im hohen Tempo auf den gegnerischen Strafraum zulief, einen Gegenspieler umspielte und zum 2:4 einschoss (57.). Nur 5 Minuten später zog Aykut Soyak am Iserlohner einen Schuss auf das gegnerische Tor, welcher abgefälscht am langen Pfosten bei Marcel Rump landete und dieser seinen zweiten Treffer am heutigen Tage zum 3:4 (63.) erzielte. Somit waren die Paderborner wieder im Geschäft.

Zu diesem Zeitpunkt hatte die U19 des SCP das Spielgeschehen klar in der Hand und erspielte sich noch einige gute bis sehr gute Ausgleichs- oder sogar Führungsmöglichkeiten. Aber sowohl Bandowski, Rump, Soyak und auch der eingewechselte Aciz mit einem Lattenschuss (90.) vergaben eine Vielzahl an Einschussmöglichkeiten. Somit standen die SCP-Kicker nach einer intensiven Schlussphase mit leeren Händen da.


Aufstellung: 

SCP: Nübel – Kroll (80. Becker), Bandowski, Zimmermann, Nowakowski – Schnell (46. Tegethoff), Üstün (75. Neumann), Ilskens, Soyak – Rump, Kastner (57. Aciz)


Tore: 

0:1      23.      Ayar

1:1      34.      Rump

1:2      39.      Veseli

1:3      42.      Sambale

1:4      52.      Sesay

2:4      57.      Üstün

3:4      63.      Rump