1:0-Sieg in Aue

15.09.12 - "Goldenes Tor" durch Volleyschuss von Hofmann

Philipp Hofmann, Torschütze zum 1:0, im Kopfballduell mit Paulus, FC Erzgebirge Aue - SCP, 16.09.2012, Endstand 0:1 In Unterzahl hat der SCP den ersten Auswärtssieg der Saison eingefahren. Beim 1:0 (0:0) gegen den FC Erzgebirge Aue sorgte Philipp Hofmann (Foto) mit seinem ersten Profi-Treffer für das Tor des Tages. Damit rückte der SCP auf den achten Platz in der Tabelle vor.

Spielverlauf

Auf mehreren Positionen veränderte Chef-Trainer Stephan Schmidt sein Team. Manuel Gulde rückte in seinem Paderborner Zweitliga-Debüt für Tobias Feisthammel in die Innenverteidigung. Manuel Zeitz ersetzte vor der Abwehr den am Rücken verletzten Kapitän Markus Krösche, auf links vertrat Tobias Kempe den grippegeschwächten Daniel Brückner. Für den ebenfalls grippeerkrankten Alban Meha wechselte Mario Vrancic auf den rechten Flügel, im Sturm lief erstmals Philipp Hofmann von Beginn an zusammen mit Deniz Yilmaz auf.

Gegen die heimstarken Sachsen konzentrierten sich die Paderborner zunächst auf die Defensivarbeit und setzten nur einzelne Akzente nach vorne. Die größte Möglichkeit zur Führung hatte Hofmann, der den Ball in der 30. Minute im Auer Tor unterbrachte. Der Treffer zählte jedoch nicht, da der Schiedsrichter eine Aktion von Kempe als Foulspiel wertete.

Die zweite Spielhälfte begann mit einem Schock für den SCP, als Diego Demme kurz nach Wiederanpfiff die Rote Karte sah. Die Paderborner steckten diesen Rückschlag jedoch gut weg. In der 51. Minute fasste sich Hofmann ein Herz und sorgte mit einem wuchtigen Volleyschuss aus 20 Metern für die 1:0-Führung.

Zwar intensivierten die Veilchen in der Folgezeit ihre Offensivbemühungen. Dank einer starken Abwehrarbeit verdiente sich der SCP aber den ersten Auswärtssieg der Saison.

Spielfazit

Tolle Moral und eine kompakte Mannschaftsleistung - das waren die Trümpfe im Erzgebirge. Nach drei Pflichtspiel-Niederlagen in Folge ist der SCP in die Erfolgsspur zurückgekehrt.

Spielstatistik

FC Erzgebirge Aue: Männel, Klingbeil (68. Hensel), Rau, Paulus, Schlitte, Schröder, Hochscheidt, Fa. Müller, Kocer (56. Munteanu), Sylvestr, Savran (53. König).

SC Paderborn 07: Kruse, Wemmer, Strohdiek (76. Feisthammel), Gulde, Bertels, Zeitz, Demme, Vrancic (86. Ziegler), Kempe, Hofmann, Yilmaz (90. Naki).

Tor:
0:1 (51.) Hofmann

Gelbe Karten:
FC: Schlitte
SCP: Hofmann, Kempe

Rote Karte:
SCP: Demme

Schiedsrichter:
Martin Petersen (Stuttgart)

Zuschauer:
8.000.