4:0 gegen Bochum

11.08.12 - Vrancic schoss das Team an die Spitze

Optimale Heimpremiere in der Benteler-Arena: Durch einen 4:0 (2:0)-Sieg gegen den VfL Bochum holte sich der SCP nicht nur den ersten Dreier, sondern auch die Tabellenführung in der 2. Bundesliga. Mit einem Doppelpack führte Mario Vrancic (Foto) die Paderborner zum Sieg, die weiteren Tore erzielten Alban Meha und Deniz Yilmaz.

Spielverlauf

Ohne Änderungen gegenüber der Saison-Premiere schickte Chef-Trainer Stephan Schmidt seine Mannschaft auf den Rasen. Nach einer guten Viertelstunde agierten die SCP-Kicker dominanter und kamen zu ersten Möglichkeiten. VfL-Torwart Andreas Luthe musste bei Weitschüssen von Vrancic und Meha in der 22. Minute sein ganzes Können aufbieten. Zwei Minuten später war er dann zum ersten Mal geschlagen: Vrancic nahm eine Kopfballablage von Deniz Yilmaz auf, startete einen Alleingang und schob die Kugel unhaltbar zum 1:0 ins Bochumer Netz.

Danach schalteten die Paderborner einen Gang herunter und konzentrierten sich auf Ballsicherheit. Dem VfL gelang es jedoch nicht, diese kurze Passivität auszunutzen. Stattdessen legte der SCP nach. Daniel Brückner wurde gut 20 Meter vor dem gegnerischen Tor von den Beinen geholt, und Meha ließ sich nicht zwei Mal bitten. In unnachahmlicher Manier zirkelte der Rechtsfuß den Ball über die Mauer ins kurze Eck - das 2:0 war perfekt.

Im zweiten Durchgang spielten die Paderborner weiter nach vorne. Und der Erfolg ließ nicht lange auf sich warten. Luthe faustete das Leder in der 50. Minute direkt vor die Füße von Vrancic, der der VfL-Abwehr mit einem gezielten Heber zum 3:0 keine Chance ließ. Beinahe hätte er sogar zum dritten Mal getroffen, aber sein Linksschuss rauschte in der 79. Minute über den Querbalken. Kurz darauf war dann der vierte Treffer fällig, und wieder war Vrancic der Ausgangspunkt. Seinen Rechtsschuss konnte Luthe nur abklatschen, Yilmaz staubte zum Endstand ab.

Spielfazit

Vor großer Kulisse hätte die Heimpremiere kaum besser ausfallen können. Die SCP-Kicker nutzten die Schwächen in der VfL-Defensive konsequent aus und siegten verdient. Auch in der Tabelle drückt sich der gute Start des neuen Teams eindrucksvoll aus.

Spielstatistik

SC Paderborn 07: Kruse, Demme (85. Hofmann), Wemmer, Vrancic, Yilmaz, Strohdiek, Bertels, Meha, Krösche (59. Zeitz), Brückner (77. Ziegler), Feisthammel.

VfL Bochum: Luthe, Maltritz, Dabrowski (60. Freier), Sinkiewicz, Tasaka, Iashvili, Dedic (76. Gelashvili), Brügmann, Goretzka (76. Scheidhauer), Kramer, Rothenbach.

Tore:
1:0 (24.) Vrancic
2:0 (40.) Meha
3:0 (50.) Vrancic
4:0 (82.) Yilmaz

Gelbe Karten:
SCP: -
VfL: Brügmann, Dabrowski, Kramer

Schiedsrichter:
Florian Meyer (Burgdorf) 

Zuschauer:
10.764.