5:1-Sieg in Delbrück

04.07.12 - Meha und Neuzugang Kempe trafen doppelt

Auch im fünften Testspiel hat der SCP einen souveränen Sieg eingefahren. Beim Westfalenligisten Delbrücker SC gewannen die Paderborner vor rund 1.500 Zuschauern mit 5:1 (2:0). Jens Wemmer (Foto) führte das Team als Kapitän auf den Rasen im AM-Stadion, Alban Meha und Tobias Kempe trafen im Doppelpack, und Massimo Ornatelli setzte den Schlusspunkt.

Eine gelungene Premiere feierten die Paderborner somit im neuen roten Auswärtsdress, den das Team in Delbrück zum ersten Mal trug. Von Beginn an ließen die SCP-Kicker keinen Zweifel daran, dass sie das Spiel für sich entscheiden wollten. So lief das Begegnung weitgehend in eine Richtung, die ersten Ausrufezeichen setzten Wemmer (9., über das Tor) und Nick Proschwitz (26., ans Außennetz) mit Weitschüssen.

Für Zählbares sorgte dann Meha, der gleich zwei Mal aus günstiger Position zum Freistoß antreten konnte. Nach 32 Minuten zielte er durch die Mauer zum 1:0 in die linke Ecke. Kurz vor der Pause wiederholte er den Kunstschuss in die gleiche Torecke, hob das Leder jetzt aber über die Deckung der Hausherren.

Im zweiten Durchgang zeigte die teilweise rustikale Gangart der Gastgeber Wirkung, als der Schiedsrichter nach genau einer Stunde ein Foul an Kempe mit einem Strafstoß ahndete. Der Gefoulte ließ sich diese Chance nicht entgehen und traf halbhoch ins rechte Eck zum 3:0. Dann waren die Delbrücker an der Reihe, einen Angriff über die linke Seite verwertete Hendrik Hesse freistehend zum Anschlusstreffer.

Die Schlussphase brachte weitere gute Chancen für den SCP. Bei den weiteren Treffern rückte Ornatelli in den Blickpunkt: Erst legte er Kempe für den Kopfball zum vierten Tor auf, dann wuchtete er die Kugel nach einer beherzten Einzelleistung zum 5:1-Endstand ins gegnerische Netz.

Co-Trainer Asif Saric zog ein positives Fazit der Testpartie: "Wir waren froh, dass wir nach vier leichteren Partien heute einen stärkeren Gegner hatten. Mit dem Ergebnis können wir zufrieden sein, zumal wir zahlreiche personelle und taktische Wechsel vorgenommen haben".

SC Paderborn 07: Kruse, Wemmer (75. Welker), Gulde (46. Feisthammel), Strohdiek (46. Ziegler), Bertels, Vrancic (46. Demme), Zeitz, Meha (46. Ornatelli), Brückner (60. Erlbeck), Ayik (67. Rasche), Proschwitz (46. Kempe).

Tore:
0:1 (32.) Meha
0:2 (42.) Meha
0:3 (60.) Kempe (Foulelfmeter)
1:3 (62.) Hesse
1:4 (84.) Kempe
1:5 (90.) Ornatelli.