Vorschau auf Ingolstadt

15.03.19 - Kleinere Fehler gegen das Schlusslicht abstellen

Beim Heimspiel gegen den Tabellenletzten FC Ingolstadt (Sonntag, 17. März, 13.30 Uhr, Benteler-Arena) haben die SCP07-Kicker eine besondere Aufgabe. Die kleineren Fehler, die zuletzt einen Erfolg verhindert haben, wollen die Paderborner abstellen. Neben Philipp Klement ist auch Christopher Antwi-Adjei (Foto) ein Kandidat für die Startelf.

Die Ingolstädter sind mit großen Erwartungen in die Saison 2018/2019 gestartet, konnten die eigenen Ansprüche aber trotz viel Erstliga- und Zweitliga-Erfahrung im Team bislang nicht erfüllen. Unter dem dritten Coach Jens Keller präsentiert sich die Mannschaft fußballerisch zwar deutlich verbessert, verbucht aber nach wie vor vergleichsweise wenig Punkte.

"Wir wollen uns wieder mehr Torchancen erarbeiten und alle drei Punkte in Paderborn behalten", betonte Chef-Trainer Steffen Baumgart in der Pressskonferenz zur Vorschau auf das Spiel. Uwe Hünemeier muss wegen einer Sperre (Rot) ebenso passen wie die Ingolstädter Almog Cohen (Rot) sowie Paulo Otavio und Robin Krauße (Gelb-Rot), für den es somit kein Wiedersehen mit dem SCP07 gibt.

Am Freitag-Mittag hatten sich bereits 9.600 Fußballfans eine Eintrittskarte gesichert, der Verein erwartet eine Kulisse von 10.500 Zuschauern in der Benteler-Arena. Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) wird auf dem Vorplatz und unter der Osttribüne über seine Arbeit informieren sowie eine Becher-Pfandsammelaktion im Stadionumlauf durchführen.