Vorschau auf Bielefeld

28.11.18 - Mit positiver Stimmung in das Ostwestfalen-Duell

Zum viertletzten Spiel vor der Winterpause empfangen die SCP-Kicker unter Flutlicht Arminia Bielefeld zum Ostwestfalen-Duell (Freitag, 30. November, 18.30 Uhr, Benteler-Arena). Nach dem 5:1-Sieg beim 1. FC Heidenheim erwartet Chef-Trainer Steffen Baumgart "ein sehr intensives und emotionales Spiel". Stürmer Babacar Guèye (Foto) steht nach seiner Knieverletzung wohl wieder zur Verfügung.

"Wir wollen dem Spiel unseren Stempel aufdrücken und mit einem Sieg vom Feld gehen", machte Baumgart in der Pressekonferenz vor dem Spiel deutlich. Trotz der jüngsten Negativ-Erlebnisse sieht der Coach bei den Arminen durchaus "hohe Qualität und Erfahrung in der Mannschaft". Insbesondere bei Standards und Flanken sei Bielefeld aufgrund der Kopfballpräsenz nicht zu unterschätzen.

Dank der 21 Punkte aus 14 Zweitliga-Spielen gehen die SCP-Kicker mit positiver Stimmung in das Nachbarschaftsduell. Im Vergleich zur Partie in Heidenheim könnte es personelle Veränderungen in der Startelf geben. Explizit erwähnte Baumgart in diesem Zusammenhang die Innenverteidigung, das defensive Mittelfeld und den Angriff. Unabhängig von diesen Überlegungen stellte der Chef-Trainer klar: "Der Hauptteil vom jüngsten Spiel wird wieder auf dem Platz stehen".

Bereits seit einigen Wochen ist das Nachbarschaftsduell in der Benteler-Arena ausverkauft. Der Einlass für die Zuschauer ist ab 17.00 Uhr möglich; aufgrund der starken Resonanz empfiehlt der Verein allen Besuchern eine frühzeitige Anreise.

Hier geht es zur Pressekonferenz.