5:3 in Köln

16.09.18 - Grandioses Spiel mit einem Doppelpack von Klement

In einem grandiosen Spiel haben die SCP-Kicker mit 5:3 alle drei Punkte beim 1. FC Köln entführt. Philipp Klement (Foto) drehte die Partie zunächst mit zwei Treffern, ehe die Hausherren zum 3:3-Ausgleich kamen. Bernard Tekpetey und Sven Michel markierten in der Schlussphase die Siegtore für die Gäste.

Zwei Veränderungen nahm Chef-Trainer Steffen Baumgart im Verhältnis zum jüngsten Meisterschaftsspiel gegen den VfL Bochum (2:2) vor. Mohamed Dräger kehrte nach abgesessener Sperre auf die rechte Seite in der Viererkette zurück. Last-Minute-Neuzugang Babacar Gueye übernahm die zweite Stürmerposition neben Michel.

Der SCP startete mutig und hatte durch Klaus Gjasula (7.) und Uwe Hünemeier (9.) erste Chancen. Simon Terodde wurde zwei Mal zurückgepfiffen (12. und 27.), ehe ein weiteres Tor von ihm aus abseitsverdächtiger Position zählte (37.). Postwendend schlug der SCP zurück: Timo Horn konnte einen Schuss von Michel nicht festhalten, Gueye staubte zum 1:1 ab (39.).

Kurz nach der Pause schlug Terodde erneut zu (53.). Doch Paderborn konterte: Klement erzielte auf Pass von Hünemeier den Ausgleich (66.), und stellte wenig später per Elfmeter im Nachschuss auf 2:3 (71.). Auch auf das 3:3 von Jhon Cordoba hatte der SCP eine Antwort. Tekpetey nach starkem Zuspiel von Debütant Sebastian Vasiliadis (89.) und Michel (90.) trafen zum 5:3-Sieg.

1. FC Köln: T. Horn, Czichos, Höger, Terodde (88. Sobiech), Schaub, Hector, Clemens (76. Cordoba), Meré (76. Guirassy), J. Horn, Drexler, Bader.

SC Paderborn 07: Zingerle, Dräger, Strohdiek, Hünemeier, Collins, Gjasula, Tekpetey (90. Zolinski), Klement, Antwi-Adjei (88. Vasiliadis), Gueye (76. Schwede), Michel.

Tore:
1:0 (37.) Terodde
1:1 (39.) Gueye
2:1 (53.) Terodde
2:2 (66.) Klement
2:3 (71.) Klement
3:3 (84.) Cordoba
3:4 (89.) Tekpetey
3:5 (90.) Michel

Gelbe Karten:
-KOE: Czichos, Cordoba
-SCP: Gjasula, Klement

Gelb-Rote Karte:
-KOE: Hector (86.).

Schiedsrichter:
Markus Schmidt

Zuschauer:
50.000.