0:1 in Darmstadt

05.08.18 - Knappe Niederlage zum Auftakt am Bllenfalltor

Mit einer knappen Niederlage sind die SCP-Kicker in die Zweitliga-Saison 2018/2019 gestartet. Am Böllenfaltor unterlagen die Paderborner dem SV Darmstadt 98 mit 0:1 (0:0). Die Gastgeber gingen kurz nach dem Seitenwechsel in Führung, Sebastian Schonlau (Foto) vergab die größte Chance zum Ausgleich per Elfmeter.

Chef-Trainer Steffen Baumgart entschied sich für die Elf, die im letzten Vorbereitungsspiel gegen den Ligabegleiter 1. FC Magdeburg (3:0) gewonnen hatte. Zwei Neuzugänge rückten somit in die erste Startelf der neuen Saison. Mohamed Dräger besetzte die rechte Position in der Abwehrreihe, Tobias Schwede kam auf dem linken Flügel von Beginn an zum Zuge.

Die SCP-Kicker starteten nervös in die Partie, bereits in der ersten Minute kam Slobodan Medojevic nach einer Ecke per Kopf zum Abschluss. Gegen die robusten Hausherren benötigten die Paderborner eine Viertelstunde, um besser ins Spiel zu kommen. Erste eigene Abschlüsse verzeichneten Christian Strohdiek (Kopfball, 13.) und Philipp Klement (Distanzschuss, 15.).

Darmstadt nutzte die körperliche Überlegenheit kurz nach der Pause aus. Serdar Dursun legte den Ball an Torwart Leopold Zingerle vorbei und schob aus spitzem Winkel ein (53.). Nach einem Solo des eingewechselten Bernard Tekpetey hatte der SCP per Strafstoß die dicke Chance zum Ausgleich. Sebastian Schonlau scheiterte jedoch am ehemaligen Paderborner Daniel Heuer Fernandes (72.).

SV Darmstadt 98: Heuer Fernandes, Jones (80. Hertner), Sulu, Medojevic, Mehlem (90. Höhn), Kempe, Sirigu, Dursun (90. Boyd), Stark, Franke, Holland.

SC Paderborn 07: Zingerle, Dräger, Strohdiek, Schonlau, Collins, Krauße (73. Ritter), Antwi-Adjei, Klement, Schwede (81. Zolinski), Tietz (66. Tekpetey), Michel.

Tor:
1:0 (53.) Dursun

Gelbe Karten:
-SVD: Holland, Sulu, Heuer Fernandes
-SCP: Michel, Tietz, Ritter

Schiedsrichter:
Bastian Dankert

Zuschauer:
15.400.