2:0 in Chemnitz

20.01.18 - Antwi-Adjei und Srbeny sorgten für einen guten Start

Mit dem sechsten Auswärtssieg sind die SCP-Kicker in das Spieljahr 2018 gestartet. Beim Chemnitzer FC holten sich die Paderborner mit 2:0 (1:0) alle drei Punkte und festigten den Platz in der Spitzengruppe. Die Treffer für die Gäste erzielten Christopher Antwi-Adjei (Foto) mit seinem ersten Saisontor und Dennis Srbeny.

Chef-Trainer Steffen Baumgart wählte zwei Tage nach seiner Vertragsverlängerung bis zum Jahr 2020 das vielfach bewährte 4-4-2-System mit Sven Michel und Dennis Srbeny in der Spitze. Robin Krauße konnte nach überstandener Verletzung wieder im defensiven Mittelfeld auflaufen. Winter-Neuzugang Phillip Tietz stand zum ersten Mal für seinen neuen Club im Kader.

Den besseren Start erwischten die Himmelblauen, die durch Daniel Frahn (1.) und Laurin von Piechowski (6.) gute Möglichkeiten besaßen. Dann übernahmen die SCP-Kicker mehr und mehr die Spielkontrolle. Nach gut einer halben Stunde ging Paderborn in Führung: Antwi-Adjei nahm einen Billardball auf und hämmerte die Kugel mit dem linken Fuß in die Maschen (31.).

Elf Minuten nach dem Wiederanpfiff stellten die SCP-Kicker die Weichen auf Sieg. Massih Wassey bediente Srbeny, der CFC-Keepetartr Kevin Kunz in zentraler Position zum 0:2 überwand (56.). Damit war die Gegenwehr der Hausherren weitgehend gebrochen, die Paderborner brachten den Dreier sicher nach Hause. In der Schlussphase kam Tietz zu seinem ersten Kurzeinsatz.

Chemnitzer FC: Kunz, Dartsch, Scheffel, Mbende, Koch (65. Mlynikowski), von Piechowski (65. von Piechowski), Grote (72. Baumgart), Hansch, Aydin, Slavov, Frahn.

SC Paderborn 07: Zingerle, Boeder, Schonlau, Strohdiek, Herzenbruch, Zolinski (72. Bertels), Krauße, Wassey, Antwi-Adjei (90. Collins), Srbeny, Michel (78. Tietz).

Tore: 
0:1 (31.) Antwi-Adjei
0:2 (56.) Srbeny

Gelbe Karten:
-CFC: Hansch, Grote, Aydin
-SCP: Schonlau

Schiedsrichter:
Tobias Fritsch

Zuschauer:
5.300.