2:1 gegen Münster

16.09.17 - Im zweiten Durchgang das Westfalen-Duell gedreht

Im Westfalen-Duell gegen den SC Preußen Münster haben die SCP-Kicker am achten Spieltag der Saison 2017/2018 mit 2:1 die Oberhand behalten. Dabei mussten die Paderborner (im Foto Robin Krauße) einen 0:1-Pausenrückstand verkraften. Mit einem Doppelpack sorgte Massih Wassey für den am Ende verdienten Dreier.

Chef-Trainer Steffen Baumgart verzichtete zunächst auf den angeschlagenen Christopher Antwi-Adjei, auf der linken Außenbahn kam Thomas Bertels zum Einsatz. Ansonsten lief die gleiche Elf auf, die zuletzt bei den Würzburger Kickers einen 3:2-Auswärtssieg gelandet hatte. Münster startete nach der 0:2-Heimpleite gegen den FSV Zwickau mit einer vielfach veränderten Startformation.

Erstmalig in dieser Saison mussten die SCP-Kicker einen Rückstand im eigenen Stadion hinnehmen. Moritz Heinrich traf mit satten Schuss zum 0:1 in das lange Eck (29.). Zuvor hatten Dennis Srbeny (10., Kopfball) und Massih Wassey (26., Distanzschuss) erste Möglichkeiten für Paderborn. Gegen bissige und laufstarke Preußen kamen die Hausherren nicht wie gewünscht zum Zuge.

Auch im zweiten Durchgang blieben große Torchancen auf beiden Seiten erst einmal Mangelware. Wassey brachte die SCP-Kicker zurück in die Begegnung: Der Linksfuß versenkte die Kugel aus zentraler Position zum 1:1 (67.). Jetzt wollten die Gastgeber mehr, und belohnten sich für den stärkeren Druck in der Offensive. Wassey verwandelte einen Handelfmeter zum 2:1-Endstand (81.).

SC Paderborn 07: Zingerle, Boeder, Schonlau, Wimmer, Herzenbruch, Zolinski (89. van der Biezen), Krauße, Wassey, Michel, Bertels (55. Antwi-Adjei), Srbeny (35. Ritter).

SC Preußen 06 Münster: Körber, Tritz, Menig, Braun, Scherder, Rinderknecht (81. Kobylanski), Hoffmann, Schweers, Mai, Heinrich (87. Al-Hazaimeh), Grimaldi (50. Rühle).

Tore:
0:1 (29.) Heinrich
1:1 (67.) Wassey
2:1 (81.) Wassey

Gelbe Karten:
-SCP07: Bertels, Antwi-Adjei
-SCP06: Rinderknecht, Mai

Schiedsrichter:
Benjamin Cortus 

Zuschauer:
8.229.