3:1 gegen Lotte

22.04.17 - Zweiter Heimsieg in Serie für die SCP-Kicker

Die SCP-Kicker haben das zweite Heimspiel in Serie gewonnen. Gegen SF Lotte siegten die Paderborner mit 3:1 (1:0) und verkürzten damit den Rückstand auf das rettende Ufer. Ben Zolinski (Foto) brachte die Hausherren im ersten Durchgang in Front, die weiteren Tore erzielten Tim Sebastian und Aykut Soyak.

Chef-Trainer Steffen Baumgart nahm die angekündigten Wechsel in der Startelf vor, um nach dem Pokalspiel am Dienstag (2:1 gegen TSG Sprockhövel) Frische ins Team zu bringen. Neben Stammtorwart Lukas Kruse durften Linksverteidiger Felix Herzenbruch, Rechtsverteidiger Marc Vucinovic und Mittelfeld-Youngster Aykut Soyak von Beginn an mitwirken.

Die Paderborner erwischten einen guten Start in die Partie. Einen Freistoß von Christian Bickel verlängerte Zlatko Dedic per Kopf zu Ben Zolinski, der den SF-Keeper Benedikt Fernandez aus kurzer Distanz zum 1:0 überwand (8.). Die Paderborner blieben spielbestimmend, verpassten aber durch Christian Strohdiek (12.) und Zolinski (28.) per Kopf das zweite Tor.

Nach einer Stunde nahm die Begegnung richtig Fahrt auf. Zunächst sah der Lotter Nico Neidhart die Gelb-Rote Karte (65.). Kurz darauf kamen die Gäste in Unterzahl zum Ausgleich, weil Gerrit Nauber am langen Pfosten goldrichtig stand (68.). Dann konterte der SCP: Kapitän Tim Sebastian verwandelte einen Handelfmeter zum 2:1 (72.). Den Schlusspunkt setzte Soyak nach einem Alleingang (82.).

Hier geht es zur Pressekonferenz.

SC Paderborn 07: Kruse, Heidinger (84. Bertels), Sebastian, Strohdiek, Herzenbruch, Soyak, Krauße, Bickel, Vucinovic, Zolinski (73. Piossek), Dedic (63. van der Biezen).

Sportfreunde Lotte: Fernandez, Wendel, Nauber, Dej, Heyer, Neidhart, Freiberger, Steinhart, Engel (46. Sané), Lindner (75. Granatowski), Brock (46. Tankulic).

Tore:
1:0 (8.) Zolinski
1:1 (68.) Nauber
2:1 (72.) Sebastian (Foulelfmeter)
3:1 (82.) Soyak

Gelbe Karten:
-SCP: Zolinski
-SFL: Sané, Tankulic

Gelb-Rote Karte:
-SFL: Neidhart (65.)

Schiedsrichter:
Robert Schröder

Zuschauer:
4.511.