Niederlage gegen Kiel

11.09.16 - SCP verpasst den Sprung in die obere Tabellenhälfte

Im dritten Heimspiel haben die SCP-Kicker den Sprung in die obere Tabellenhälfte der 3. Liga verpasst. Gegen Holstein Kiel unterlagen die Paderborner (im Foto Ben Zolinski beim Anschlusstreffer) mit 1:3 (0:1). Die offensiven Auswechslungen im zweiten Durchgang blieben ergebnismäßig ohne die gewünschte Wirkung.

Chef-Trainer René Müller setzte seine Strategie fort und ließ die gleiche Formation beginnen, die in den zurückliegenden Meisterschaftsspielen auflief. Die beiden Last-Minute-Neuzugänge Marcus Piossek und Zlatko Dedic nahmen zunächst auf der Bank Platz. In der Offensive erhielten Marc Vucinovic und Sven Michel auf den Außenbahnen sowie Koen van der Biezen als Mittelstürmer das Vertrauen.

Im ersten Durchgang bestimmten viele Duelle im Mittelfeld das Geschehen. Michel leitete mit Flanken gefährliche Offensivaktionen ein: Sebastian Schonlau kam nicht ganz an den Ball (28. Minute) und Marc Vucinovic setzte den Kopfstoß zu hoch an (37.). Kurz vor der Pause ging aber Kiel in Führung: Steven Lewerenz drückte eine Hereingabe von Kingsley Schindler am langen Pfosten über die Linie.

Mit zwei frischen Kräften stärkte Müller die Offensive, Christian Bickel und Neuzugang Piossek kamen zum Wiederanpfiff. Dennoch erhöhten die Gäste durch Dominick Drexler, der im Zentrum frei zum Zuge kam (51.). Der SCP schlug sofort zurück, Zolinski staubte nach einem Freistoß zum 1:2 ab (53.). Dann war wieder Kiel dran, Mathias Fetsch traf freistehend zum 1:3-Endstand (63.).

Chef-Trainer René Müller zeigte sich enttäuscht vom Auftritt seiner Mannschaft: "Heute hat nicht nur das Ergebnis, sondern auch unsere Leistung nicht gepasst. Kiel hat absolut verdient gewonnen. Für uns geht es darum, ganz schnell die individuellen Fehler abzustellen. In Erfurt müssen wir vieles besser machen".

Hier geht es zur Pressekonferenz

SC Paderborn 07: Kruse, Zolinski, Sebastian, Strohdiek, Bertels, Krauße (46. Piossek), Kruska (70. Dedic), Schonlau, Vucinovic (46. Bickel), van der Biezen, Michel.

Holstein Kiel: Kronholm, Schmidt, Hoheneder (62. Peitz), Czichos, Kohlmann, Fetsch (86. Bieler), Lewerenz, Herrmann, Siedschlag, Drexler, Schindler (75. Janzer).

Tor:
0:1 (44.) Lewerenz
0:2 (51.) Drexler
1:2 (53.) Zolinski
1:3 (63.) Fetsch

Gelbe Karten:
-SCP: -
-KSV: Hoheneder, Czichos

Schiedsrichter:
Robert Schröder

Zuschauer:
5.726.