4:4 gegen 1860 München

28.11.15 - Proschwitz rettete zumindest einen Punkt

Süleyman Koc im Zweikampf mit Richard Neudecker, SCP - TSV 1860 München, 28.11.2015. In einem turbulenten Spiel rettete der SCP gegen 1860 München in letzter Minute zumindest einen Punkt. Nick Proschwitz köpfte für die Paderborner nach Flanke von Marcel Ndjeng zum 4:4-Endstand ein. Zwei Mal hatten die SCP-Kicker (im Foto Süleyman Koc) mit zwei Toren geführt, am Ende mussten sie sogar glücklich über das Unentschieden sein.

Mit vier neuen Spielern gegenüber der Vorwoche beim SC Freiburg (1:4-Niederlage) gingen die SCP-Kicker in die Partie gegen die "Löwen". Michael Heinloth kehrte auf die rechte Position in der Viererkette zurück, Dominik Wydra ersetzte den gesperrten Kapitän Marvin Bakalorz im defensiven Mittelfeld. Mahir Saglik startete im zentralen offensiven Mittelfeld, und Srdjan Lakic kam als Sturmspitze zum Zuge.

Die erste Chance der Begegnung hatten die Gäste, SCP-Torwart Lukas Kruse entschärfte einen Kopfball von Christopher Schindler mit einer starken Parade. Auf der Gegenseite scheiterte Michael Heinloth mit einem Rechtsschuss nur knapp (10.). Nach einer guten Viertelstunde ging Paderborn in Führung: Oliver Kirch setzte Lakic mit einem hohen Zuspiel in Szene, den Abpraller schob Moritz Stoppelkamp zum 1:0 über die Linie.

Tore am Fließband brachte der zweite Durchgang, den Hauke Wahl mit dem 2:0 eröffnete. Nachdem Gary Kagelmacher verkürzt hatte, stellte Mahir Saglik mit einem Distanzschuss den alten Abstand wieder her. Obwohl 1860 durch einen Platzverweis für Richard Neudecker nach einer Stunde in Unterzahl geriet, drehten die Gäste die Partie mit einem Dreierpack von Rubin Okotie. Den Schlusspunkt setzte dann Proschwitz mit seinem Kopfball zum 4:4.

Spielstatistik

SC Paderborn 07: Kruse, Heinloth, Hoheneder, Wahl, Brückner, Koc (78. Proschwitz), Kirch (53. Bertels), Wydra (63. Ndjeng), Stoppelkamp, Saglik, Lakic.

TSV 1860 München: Eichner, Kagelmacher, Schindler, Yegenoglu, Neudecker, Vollmann (40. Mulic), Adlung, Degenek, Liendl (85. Mvibudulu), Claasen, Okotie (90. Mugosa).

Tore: 
1:0 (17.) Stoppelkamp
2:0 (50.) Wahl
2:1 (57.) Kagelmacher
3:1 (60.) Saglik
3:2 (62.) Okotie
3:3 (73.) Okotie
3:4 (88.) Okotie
4:4 (90.) Proschwitz

Gelbe Karten:
-SCP: Brückner, Bertels
-TSV: Adlung, Degenek, Mulic

Gelb-Rote Karte:
-TSV: Neudecker

Schiedsrichter:
Patrick Alt

Zuschauer:
10.225.