1:1 gegen Heidenheim

08.11.15 - Führung durch Koc reichte nur zum Unentschieden

Mit Chef-Trainer Stefan Effenberg bleibt der SCP weiterhin ungeschlagen. Im vierten Spiel unter der Regie des neuen Coaches trennten sich die Paderborner (im Foto Moritz Stoppelkamp) vom 1. FC Heidenheim mit 1:1. Erneut konnten die SCP-Kicker einen Vorsprung aus dem ersten Durchgang nicht über die Zeit bringen.

Vier frische Kräfte brachte Effenberg im Vergleich zur Vorwoche (1:1-Remis gegen den FSV Frankfurt) in die Startelf. Die Außenpositionen in der Abwehrkette besetzten Michael Heinloth und Daniel Brückner, als Spielmacher agierte Mahir Saglik und die einzige Spitze bildete Srdjan Lakic. Auf das bewährte 4-2-3-1-System hatten diese Änderungen keinen Einfluss.

Die SCP-Kicker übernahmen von Beginn an das Kommando, Lakic verzeichnete den ersten Abschluss in der vierten Minute. Stoppelkamp hatte gleich drei Mal (19., 23. und 25.) das Führungstor auf dem Fuß, scheiterte aber teilweise nur um Zentimeter. Kurz vor der Pause fiel der erlösende Treffer: Eine Flanke von der linken Seite erreichte Süleyman Koc, der am langen Pfosten volley abzog und den Ball zum 1:0 ins kurze Eck wuchtete.

Acht Minuten nach Wiederanpfiff hätten die Paderborner für die Vorentscheidung sorgen können. Auf Zuspiel von Lakic schoss Saglik aus kurzer Distanz, die Kugel blieb aber an einem Abwehrbein der Gäste hängen. Dafür klingelte es auf der Gegenseite, Adriano Grimaldi zielte genau in den rechten Winkel zum 1:1. Die SCP-Kicker bemühten sich bis zum Schluss um den Dreier, Stoppelkamp (75.) und der eingewechselte Marcel Ndjeng (84.) zielten jedoch zu hoch.

Spielstatistik

SC Paderborn 07: Kruse, Heinloth, Hoheneder, Wahl, Brückner, Koc, Bakalorz, Wydra (70. Ndjeng), Stoppelkamp, Saglik (73. Ouali), Lakic (66. Proschwitz).

1. FC Heidenheim: Zimmermann, Strauß, Wittek, Kraus, Feick, Halloran (75. Leipertz), Titsch-Rivero, Theuerkauf, Schnatterer (90. Göhlert), Voglsammer (46. Grimaldi), Morabit.

Tore: 
1:0 (39.) Koc
1:1 (65.) Grimaldi

Gelbe Karten:
-SCP: Wydra, Hoheneder
-FCH: Wittek, Tisch-Rivero, Grimaldi

Schiedsrichter:
Günter Perl

Zuschauer:
9.488.