2:0 gegen Braunschweig

16.10.15 - Zweiter Heimsieg zur Effenberg-Premiere

Torjubel: Nick Proschwitz nach seinem Tor zum 2:0-Endstand, SCP - Eintracht Braunschweig, 16.10.2015 Bei der Premiere des neuen Chef-Trainers Stefan Effenberg hat der SCP den zweiten Heimsieg der laufenden Saison gelandet. Durch Tore von Moritz Stoppelkamp (18. Minute) und Nick Proschwitz (Foto, 81.) gewannen die Paderborner gegen Eintracht Braunschweig verdient mit 2:0 (1:0). Damit brachten die SCP-Kicker der Eintracht die erste Auswärtsniederlage der Spielzeit 2015/2016 bei.

Fünf Änderungen nahm Effenberg gegenüber der jüngsten Startformation in der Liga vor. Routinier Daniel Brückner kam erstmals  in der Innenverteidigung zum Einsatz, die linke defensive Position besetzte dafür Florian Hartherz. Zudem kehrte Michael Heinloth nach seiner Verletzung auf die Rechtsverteidiger-Position zurück. Im offensiven Mittelfeld agierten Süleyman Koc und Stoppelkamp auf den Außenbahnen sowie Mahir Saglik im Zentrum.

Die SCP-Kicker starteten mit viel Tempo, mussten aber in der vierten Minuten eine brenzlige Situation überstehen. Gerrit Holtmann traf mit einem satten Schuss den Pfosten, ebenso wie Stoppelkamp zwei Minuten später auf der Gegenseite. In der 18. Minute jubelte die Benteler-Arena: Einen abgefälschten Weitschuss von Koc konnte Eintracht-Torwart Rafal Gikiewicz noch parieren, den Abpraller bugsierte Stoppelkamp aus kurzer Distanz zum 1:0 über die Linie.

Im zweiten Durchgang entwickelte sich eine ausgeglichenere Partie, die Eintracht wollte ihre Erfolgsserie auf fremden Plätzen fortsetzen. Der SCP hielt voll dagegen und hatte durch Niklas Hoheneder per Kopf nach Freistoß von Stoppelkamp die nächste gute Chance (58.). Neun Minuten vor Schluss fiel die Entscheidung: Der eingewechselte Kevin Stöger passte quer auf Proschwitz, der in Mittelstürmer-Position sicher zum 2:0 einschoss.

Spielstatistik

SC Paderborn 07: Kruse, Heinloth, Hoheneder, Brückner, Hartherz, Koc (84. Ouali), Bakalorz, Wydra (72. Ndjeng), Stoppelkamp, Saglik (65. Stöger), Proschwitz.

Eintracht Braunschweig: Gikiewicz, Ofosu-Ayeh (46. Omladic), Baffo, Dogan, Reichel, Sauer, Pfitzner (79. Khelifi), Matuschyk, Zuck (63. Düker), Holtmann, Hvilsom.

Tore: 
1:0 (18.) Stoppelkamp
2:0 (81.) Proschwitz

Gelbe Karten:
-SCP: Hartherz, Heinloth, Brückner
-BTSV: Sauer, Dogan

Schiedsrichter:
Manuel Gräfe

Zuschauer:
11.952.