Niederlage in Lautern

23.08.15 - Gute Leistung ohne Punkte auf dem Betzenberg

Für eine gute Leistung auf dem Betzenberg konnte sich der SCP am vierten Spieltag nicht belohnen. Beim 1. FC Kaiserslautern mussten die Paderborner (im Foto Süleyman Koc) in eine knappe Niederlage einwilligen. Die Gastgeber hatten das Glück, dass sie im ersten Spielabschnitt einen Foulelfmeter geschenkt bekamen.

Vier personelle Änderungen und einen positionsmäßigen Wechsel nahm Chef-Trainer Markus Gellhaus im Vergleich zum vergangenen Wochenende vor. Michael Heinloth spielte erstmalig im SCP-Trikot in der Innenverteidigung, an seiner Seite feierte Florian Ruck seine Premiere in der Startelf. Florian Hartherz besetzte die linke defensive Seite, Süleyman Koc und Moritz Stoppelkamp kamen auf den offensiven Flügelpositionen zum Einsatz.

Den ersten Ball auf das Tor feuerte Mahir Saglik ab (7.), kurz darauf streifte ein Rechtsschuss von Nick Proschwitz den linken Pfosten (9.). Der SCP hatte die Partie voll im Griff, kassierte aber aus dem Nichts ein Gegentor. Chris Löwe verwandelte einen Foulelfmeter sicher zum 1:0 (15.). Paderborn zeigte sich nur kurz geschockt und hatte weitere gute Gelegenheiten durch Hartherz (22.) und Stoppelkamp (41.), ein Treffer wollte aber nicht gelingen.

Auch den zweiten Durchgang eröffneten die SCP-Kicker mit der ersten Chance, Koc traf aus spitzem Winkel jedoch nur das Außennetz (52.). Genau zwanzig Minuten später rettete erneut das Außennetz für den FCK, der eingewechselte Neuzugang Christian Bickel scheiterte mit seiner ersten Aktion knapp. In der Schlussphase erhöhte der SCP das Risiko, Torwart Lukas Kruse verhinderte mehrfach den zweiten Treffer der Lauterer.

Spielstatistik

1. FC Kaiserslautern: Müller, Heubach, Ziegler (46. Colak), Ring, Jenssen (90. Formitschow), Przybylko, Halfar (83. Deville), Vucur, Löwe, Karl, Zimmer.

SC Paderborn 07: Kruse, Ndjeng, Ruck, Heinloth (36. Schonlau), Hartherz, Bakalorz, Wydra (72. Bickel), Koc, Stoppelkamp (80. Vucinovic), Saglik, Proschwitz.

Tore: 
1:0 (15.) Löwe (Foulelfmeter)

Gelbe Karten:
-FCK: Heubach, Ziegler, Halfar
-SCP: Stoppelkamp, Hartherz, Ndjeng

Schiedsrichter:
Benjamin Cortus

Zuschauer:
27.801.