1:1 gegen Freiburg

06.12.14 - Hochverdienter Ausgleich in der Schlussphase

Süleyman Koc im Zweikampf, SCP - SC Freiburg, 06.12.2014. Einen hochverdienten Punkt hat der SCP am 14. Spieltag der Bundesliga-Saison 2014/2015 geholt. Gegen den SC Freiburg waren die Paderborner (im Foto Süleyman Koc) deutlich überlegen. Den Rückstand durch einen Elfmeter glich Elias Kachunga in der Schlussphase aus. 

Sechs Änderungen gegenüber der Partie bei Werder Bremen (0:4) prägten die Startelf der SCP-Kicker. Mannschaftskapitän Uwe Hünemeier kehrte nach Verletzung ebenso in die Viererkette zurück wie Rechtsverteidiger Jens Wemmer und Linksverteidiger Daniel Brückner. Die Doppel-Sechs bildete Lukas Rupp zusammen mit Patrick Ziegler. Auf der linken Außenbahn begann Alban Meha, als zentrale Spitze durfte Mahir Saglik ran. Das 4-2-3-1-System komplettierte Marvin Bakalorz auf der Zehner-Position.

Die Paderborner starteten mit einem optischen Übergewicht, Saglik hatte nach scharfer Hereingabe von Brückner die erste Chance zum Abschluss (9.). Überraschend gingen die Gäste in Führung: Felix Klaus kam im Zweikampf mit Hünemeier zu Fall, den Elfmeter verwandelte Vladimir Darida zum 0:1 (18.). Freiburg beschränkte sich auf gelegentliche Konter, während der SCP weiter mutig nach vorn spielte. Schüsse von Bakalorz (20., 27.), Meha (23.), Saglik (38.) und Koc (44.). fanden jedoch nicht ihr Ziel.

Zum Auftakt des zweiten Durchgangs schickte Chef-Trainer André Breitenreiter mit Kachunga einen zweiten Stürmer auf den Rasen. Die Dominanz der SCP-Kicker ehöhte sich weiter, bei Chancen durch Jens Wemmer (52.), Kachunga (65. und 73.) und Saglik (78.) wollte die Kugel einfach nicht in den Freiburger Kasten. Kurz vor Schluss fiel dann doch noch der stark umjubelte Ausgleich: Kachunga schnappte sich den Ball nach einem Luftkampf an der Strafraumkante und schob zum 1:1 (89.) ein.

Spielstatistik

SC Paderborn 07: Kruse, Wemmer (79. Kutschke), Hünemeier, Strohdiek, Brückner, Meha, Bakalorz (69. Vrancic), Ziegler (46. Kachunga), Rupp, Koc, Saglik.

SC Freiburg: Bürki, Sorg, Krmas (85. Kempf), Torrejon, Günter, Darida, Höfler, Klaus, Schmid, Freis (76. Guédé), Mehmedi (79. Frantz).

Tore:
0:1 (18.) Darida
1:1 (89.) Kachunga

Gelbe Karten:

-SCP: Kachunga, Saglik
-SCF: Darida, Höfler, Mehmedi, Guédé

Schiedsrichter:
Peter Sippel

Zuschauer:
14.738.