2:1 gegen Dresden

14.03.14 - Balalorz hämmerte aus 30 Metern in den Winkel

Torjubel: Uwe Hünemeier, Elias Kachunga, Marvin Bakalorz, Christian Strohdiek und Mahir Saglik gratulieren Johannes Wurtz zu seinem Treffer zum 2:0, SCP - Dynamo Dresden, 14.03.2014. Endtsnad 2:1.            

Mit einem hart umkämpften 2:1-Heimerfolg gegen Dynamo Dresden hat der SCP die 40-Punkte-Marke geknackt und sich in der Spitzengruppe der 2. Bundesliga festgesetzt. Marvin Bakalorz brachte die Paderborner mit einem fulminanten 30-Meter-Schuss in Führung, Johannes Wurtz (Foto beim Torjubel) erhöhte noch vor der Pause.

Personal

Vier Änderungen nahm Chef-Trainer André Breitenreiter im Vergleich zur vergangenen Begegnung vor. Jens Wemmer (Sehnenanriss) und Alban Meha (Grippe) mussten verletzungsbedingt ersetzt werden. Im 4-4-2-System kamen Michael Heinloth (hinten rechts), Daniel Brückner (vorne links) sowie das Sturmduo Mahir Saglik und Johannes Wurtz neu in die Anfangsformation.

1. Halbzeit

Bereits nach wenigen Sekunden setzte der SCP ein erstes Ausrufezeichen, Bakalorz köpfte nach Freistoß von Mario Vrancic knapp drüber. Auch die zweite Chance gehörte dem Leihspieler von Eintracht Frankfurt, der nach 23 Minuten auf Zuspiel von Brückner zu hoch zielte. Im dritten Anlauf klappte es dann - und wie: Bakalorz hämmerte den Ball aus 30 Metern genau in den rechten Torwinkel. Nun gehörte das Spiel den Paderbornern, die kurz vor der Pause nachlegten. Im Anschluss an einen Eckball kam Wurtz am langen Pfosten zum Abschluss und versenkte die Kugel zum 2:0-Pausenstand.

2. Halbzeit

Mit einem zweiten Angreifer und viel Leidenschaft kamen die Gäste aus der Kabine. Durch einen Elfmeter, den Zlatko Dedic in der 55. Minute sicher verwandelte, machte es Dynamo richtig spannend. Nun waren insbesondere die kämpferischen Qualitäten der Hausherren gefragt. Der SCP geriet unter Druck, ließ aber keine große Torchance zu. In der Schlussphase setzte Vrancic einen Freistoß auf das Tornetz. Durch den Dreier erhöhten die Paderborner ihr Konto auf 42 Zähler und kletterten auf den dritten Tabellenplatz.

Spielstatistik

SC Paderborn 07: Kruse, Heinloth, Strohdiek, Hünemeier, Brückner (77. Hartherz), Wurtz (71. ten Voorde), Bakalorz, Vrancic, Bertels, Saglik (86. Ziegler), Kachunga.

SG Dynamo Dresden: Scholz, Menz (78. Hartmann), Leistner, Bregerie, Schuppan, Losilla, Grifo, Kempe (82. Trojan), Fiel (46. Fiel), Ouali, Poté.  

Tore:
1:0 (38.) Bakalorz
2:0 (44.) Wurtz
2:1 (55.) Dedic

Gelbe Karten:
-SCP: Bertels
-SGD: Leistner

Schiedsrichter:
Sascha Stegemann (Niederkassel) 

Zuschauer:
10.750.