4:2 gegen Frankfurt

13.09.13 - Saglik-Gala beim zweiten Sieg in Folge

Torjubel: Alban Meha, Patrick Ziegler, Mahir Saglik und Johannes Wurtz, SCP - FSV FRankfurt, 18.10.2013. Endstand: 4:2        

Stürmer Mahir Saglik (rechts im Bild) hat den SCP zum 4:2-Sieg gegen den FSV Frankfurt geführt. Der Paderborner egalisierte den 0:1-Rückstand, bereitete den zweiten Treffer von Johannes Wurtz vor und legte zum 3:1 nach. Das vierte Tor besorgte Alban Meha mit einem fulminanten Volleyschuss.

Personal

Zwei verletzungsbedingte Änderungen nahm Chef-Trainer André Breitenreiter in der Startformation vor. Patrick Ziegler ersetzte Christian Strohdiek in der Innenverteidigung, Mario Vrancic spielte für Diego Demme im defensiven Mittelfeld. Taktisch blieb es bei der 4-2-3-1-Variante, mit der die SCP-Kicker bereits auf St. Pauli mit 2:1 erfolgreich waren.

1. Halbzeit

Lange Zeit passierte nicht viel in der Benteler-Arena, ehe der FSV in Führung ging. Mathew Leckie setzte sich im Strafraum gekonnt durch und bugsierte den Ball in der 22. Minute zum 0:1 ins lange Eck. Wenig später glich Saglik mit seinem ersten Streich aus: Ein langer Ball von Markus Krösche fiel ihm vor die Füße, er tanzte zwei Gegenspieler aus und schloss mit rechts zum 1:1 ab.

2. Halbzeit

Ein Torfestival erlebten die Zuschauer zu Beginn des zweiten Durchgangs. Eine starke Vorbereitung von Saglik nutzte Wurtz zum 2:1, nur zwei Minuten später traf der Deutsch-Türke selbst von der Strafraumkante unhaltbar ins kurze Eck. Doch der FSV gab nicht auf und kam postwendend durch den Ex-Paderborner Edmond Kapllani zum 3:2. Darauf gab der SCP sofort die richtige Antwort: Meha donnerte ein Zuspiel von Jens Wemmer zum 4:2 ins Netz. Damit hatte beide Teams ihr Pulver verschossen - die Spieler feierten mit den Fans den dritten Heimsieg.

Spielstatistik

SC Paderborn 07: Kruse, Wemmer, Ziegler, Hünemeier, Brückner, Kachunga (70. Bertels), Krösche, Vrancic, Meha, Wurtz (90. Vucinovic), Saglik (85. Zeitz).

FSV Frankfurt 1899: Klandt, Huber, Schlicke, Oumari, Teixeira (84. Roshi), Görlitz (69. Rukavytsya), Konrad, Djengoue (64. Yelen), Epstein, Leckie, Kapllani.

Tore:
0:1 (22.) Leckie
1:1 (29.) Saglik
2:1 (49. Wurtz
3:1 (51.) Saglik
3:2 (52.) Kapllani
4:2 (54.) Meha

Gelbe Karten:

-SCP: -
-FSV: Oumari, Konrad, Leckie

Schiedsrichter:
Martin Thomsen (Kleve) 

Zuschauer:
6.523.