3:3 in Bielefeld

16.08.13 - Erneuter Punktverlust in der Nachspielzeit

Trotz einer 2:0- und einer 3:2-Führung hat der SCP das Ostwestfalen-Derby nicht gewonnen. In der Nachspielzeit verloren die Paderborner den schon fast sicheren Sieg und mussten sich mit einem 3:3-Unentschieden zufrieden geben. Mahir Saglik (Foto) hatte das SCP-Team in Führung gebracht, die weiteren Tore erzielten Elias Kachunga und Rick ten Voorde.

Personal

Eine Änderung nahm Chef-Trainer André Breitenreiter gegenüber dem jüngsten Heimspiel gegen den 1. FC Köln (1:1) in der Anfangsformation vor. Mahir Saglik erhielt den Vorzug vor Rick ten Voorde im Sturmzentrum, gemeinsam mit Kachunga bildete er das Offensivduo der Paderborner. Ansonsten vertraute der Coach den Spielern, die im Pokal beim MSV Duisburg und im darauf folgenden Ligaspiel gute Leistungen abgerufen hatten.

1. Halbzeit

Die Anfangsphase gestalteten die SCP-Kicker im gegnerischen Stadion überraschend dominant. Bereits nach fünf Minuten kam Christian Strohdiek im Fünf-Meter-Raum zum Kopfball, traf das Leder aber nicht richtig. Nach einer Viertelstunde war die Führung dann perfekt: Einen Freistoß von Daniel Brückner köpfte Saglik zum 0:1 ins kurze Eck. Im weiteren Verlauf kontrollierten die Paderborner die Begegnung und ließen den Arminen kaum Raum zur Entfaltung.

2. Halbzeit

Mit einem Paukenschlag eröffnete der SCP den zweiten Spielabschnitt. Vier Minuten nach Wiederanpfiff lief ein Konter über die rechte Seite, Jens Wemmer bediente Kachunga, der flach zum 0:2 abschloss. Darauf reagierte Bielefeld mit dem schnellen Anschlusstor. Ein abgefälschter Weitschuss von Tim Jerat fand in der 52. Minute den Weg ins Paderborner Gehäuse. Und die Gastgeber legten mit einem Standard nach, Tom Schütz verwandelte einen Freistoß direkt zum 2:2. Jetzt war wieder Paderborn am Zug, ten Voorde traf mit Elfmeter (Foul an Kachunga) zum 2:3. Wie schon gegen Köln, wurde die Nachspielzeit dem SCP zum Verhängnis, als Patrick Schönfeld einen Abpraller zum Ausgleich nutzte.

Spielstatistik

Arminia Bielefeld: Ortega, Appiah, Hübener, Schütz, Lorenz, Jerat, Klos, Hornig, Riese (64. Sembolo), Hille  (64. Schönfeld), Müller (80. Rahn).

SC Paderborn 07: Kruse, Heinloth, Hünemeier, Strohdiek, Bertels, Wemmer, Krösche (78. Vrancic), Demme, Brückner (85. Sané), Kachunga, Saglik (68. ten Voorde).

Tor:
0:1 (15.) Saglik
0:2 (49.) Kachunga
1:2 (52.) Jerat
2:2 (76.) Schütz
2:3 (80.) ten Voorde
3:3 (90.) Schönfeld

Gelbe Karten:
-DSC: Klos
-SCP: Krösche, ten Voorde, Strohdiek, Brückner

Schiedsrichter:
Sascha Stegemann

Zuschauer:
24.106.