Pate von "respect"

02.04.10 - Andre Schubert übernimmt Verantwortung

Sportlicher Leiter und Chef-Trainer Andre Schubert hat eine Patenschaft für die Aktion "respect" des Westdeutschen Fußball- und Leichtathletikverbandes (WFLV) übernommen. Im Rahmen dieser Initiative engagieren sich Fußballer für Toleranz und gegenseitige Achtung.

Sich unabhängig von Nationalität, Hautfarbe, Religion und Geschlecht zu respektieren, ist seit Jahrzehnten in der WFLV-Satzung fest geschrieben - als Grundlage und Voraussetzung menschlichen
Zusammenlebens. Gegenseitiger Respekt macht Gewalt, Diffamierung und Hass unmöglich. WFLV-Präsident Hermann Korfmacher betont: "Wer den Ehrenkodex von ´respect´ akzeptiert, übernimmt Verantwortung für einen fairen Umgang auch außerhalb des Spielfeldes".