1:0 gegen Münster

13.05.17 - Elementarer Sieg im letzten Heimspiel der Saison

Im letzten Heimspiel der Saison haben die SCP-Kicker ihre Chancen auf den Klassenerhalt gewahrt. Im Westfalen-Duell zwangen die Paderborner den SC Preußen Münster mit 1:0 (1:0) in die Knie. Den entscheidenden Treffer für diesen elementaren Sieg erzielte Koen van der Biezen (Foto) bereits in der zweiten Minute.

Chef-Trainer Steffen Baumgart nahm drei Änderungen in der Startelf vor. Kapitän Tim Sebastian kehrte nach seiner Sperre in die Innenverteidigung zurück, Sebastian Heidinger ersetzte den gesperrten Thomas Bertels auf der linken Position im Mittelfeld, und Koen von der Biezen übernahm die Rolle des zentralen Angreifers.

Die SCP-Kicker erwischten einen optimalen Auftakt: Auf Zuspiel von Marcus Piossek versenkte van der Biezen den Ball zum 1:0 im rechten Toreck. Die Paderborner blieben am Drücker, mussten aber nach einer guten Viertelstunde den Ausfall von Sebastian (Risswunde am Kopf und Gehirnerschütterung) verkraften. Kurz vor der Pause lenkte Torwart Lukas Kruse einen Freistoß von Jeron Al-Hazaimeh über den Querbalken.

Der zweite Durchgang begann nach 31 Sekunden mit einer Unterbrechung wegen Unwettergefahr. Nach einigen Minuten wurde wieder Fußball gespielt, und der SCP hätte beinahe das zweite Tor erzielt. Ein Freistoß von Ayhut Soyak rauschte haarscharf am Pfosten vorbei.

Hier geht es zur Pressekonferenz.

SC Paderborn 07: Kruse, Vucinovic, Sebastian (17. Boeder), Strohdiek, Herzenbruch, Krauße, Zolinski (72. Michel), Heidinger, Piossek, Soyak, van der Biezen (88. Schonlau).

SC Preußen 06 Münster: Drewes, Tritz, Rizzi, Rühle, Kittner, Wiebe, Tekerci (46. Stoll), Schweers, Al-Hazaimeh (66. Aydin), Kobylanski (63. Warschewski), Grimaldi.

Tor:
1:0 (2.) van der Biezen

Gelbe Karten:
-SCP07: -
-SCP06: Tekerci, Grimaldi, Schweers

Schiedsrichter:
Christof Günsch

Zuschauer:
9.756.