Belek im Rückspiegel

23.01.16 - Effenberg: "Wir haben neue Erkenntnisse gewonnen"

Auf ein gelungenes Trainingslager im türkischen Belek blickt Chef-Trainer Stefan Effenberg zurück. In einer abschließenden Medienrunde vor Ort lobte der Coach seine Spieler: "Die Jungs haben sehr gut mitgearbeitet und viele Dinge umgesetzt, die wir erwarten. Wir haben einige neue Erkenntnisse gewonnen. Damit bin ich absolut zufrieden".

Erstmalig hatte Effenberg einen längeren Zeitraum, um mit seinem Team ohne den Druck des nächsten Meisterschaftsspiels zu arbeiten. Nahezu rund um die Uhr stand der Coach auf dem Trainingsplatz oder sprach mit seinen Spielern. Auch deshalb zog er eine kurzweilige Bilanz: "Die Tage gingen relativ schnell um. Wir hatten viel Zeit, um uns intensiv auszutauschen".

Sehr zufrieden ist Effenberg mit der Integration der beiden Neuzugänge Tim Sebastian (Abwehr) und Jakub Sylvestr (Angriff), die kurz vor der Abreise in die Türkei verpflichtet werden konnten. "Beide sind absolute Wunschspieler und haben sich super integriert. Bei beiden Spielern habe ich ein sehr gutes Gefühl".

Auch mit Blick auf mehrere ärgerliche Ergebnisse im ersten Teil der Saison hat der Chef-Trainer die Trainingseinheiten in Belek gestaltet. Für Effenberg ist klar, was seine Mannschaft in den Meisterschaftsspielen tun muss: "Glück und Gier müssen wir uns erarbeiten. Und wir müssen in den Spielen den Deckel drauf machen".

Nach der Rückkehr am Sonntag können sich die SCP-Kicker etwas von den Strapazen des Trainingslagers erholen. Weiter geht es am Dienstag-Nachmittag im neuen Trainingszentrum am Almepark Nord. Zwei weitere Testspiele gegen die eigene U23 (Mittwoch, 27. Januar, 17.30 Uhr) und Fortuna Düsseldorf (Samstag, 30. Januar; Uhrzeit und Ort stehen noch nicht genau fest) bilden den Abschluss der Vorbereitung. In die 2. Bundesliga startet der SCP dann beim SV Sandhausen (Freitag, 5. Februar, 18.30 Uhr).