Niederlage in Dortmund

18.04.15 - Im zweiten Durchgang kippte das Spiel

Eine gute erste Spielhälfte reichte dem SCP nicht zum Punktgewinn bei Borussia Dortmund. Vor der größten Kulisse der Vereinsgeschichte und mit toller Unterstützung von mehr als 8.000 eigenen Fans unterlagen die Paderborner (im Foto Elias Kachunga) beim hohen Favoriten mit 0:3. Direkt nach dem Wiederanpfiff sorgte ein Doppelschlag für die Vorentscheidung zu Gunsten der Gastgeber.

Chef-Trainer André Breitenreiter vertraute der Aufstellung, die das jüngste Heimspiel gegen den FC Augsburg (2:1) erfolgreich gestalten konnte. Die Doppelspitze mit Elias Kachunga und Srdjan Lakic bekam auf den Außenbahnen Unterstützung von Süleyman Koc und Idir Ouali. Das zentrale Mittelfeld bildeten die beiden Ex-Dortmunder Marvin Bakalorz und Mario Vrancic.

Den ersten Durchgang eröffnete SCP-Torwart Lukas Kruse mit einer starken Parade gegen einen Distanzschuss von Matthias Ginter. Danach kamen die Paderborner besser ins Spiel, wobei Kapitän Uwe Hünemeier in den Blickpunkt rückte. Erst setzte er einen Kopfball nach Freistoß von Vrancic über das Tor (17.), dann wurde er im Strafraum von Sokratis elfmeterreif gehalten. Für den BVB hatten Aubameyang (36.) und Mkhitaryan (37.) zwei Chancen, die aber nicht zum Torerfolg führten.

In den zweiten Spielabschnitt starteten die Dortmunder druckvoller und erzielten folgerichtig auch die Führung. Eine Hereingabe von Aubameyang nickte Mkhitaryan drei Minuten nach Wiederanpfiff am kurzen Pfosten zum 1:0 ein. Bevor sich die SCP-Kicker neu sortieren konnten, legte Schwarz-Gelb nach. Aubameyang hob einen Abpraller über Kruse zum zweiten Tor ins Netz. Zehn Minuten vor dem Ende nutzte Shinji Kagawa einen Abspielfehler zu einem Alleingang, den er mit dem 3:0 abschloss.

Spielstatistik

Borussia Dortmund: Weidenfeller, Kagawa, Gündogan, Mkhitaryan, Hummels, Blaszczykowski (75. Kampl), Aubameyang (84. Immobile), Sokratis, Ginter, Schmelzer (81. Narey), Durm.

SC Paderborn 07: Kruse, Heinloth, Rafa, Hünemeier (81. Ziegler), Hartherz, Bakalorz, Vrancic, Koc, Ouali (55. Rupp), Kachunga, Lakic (72. Vucinovic).

Tore:
1:0 (48.) Mkhitaryan
2:0 (55.) Aubameyang
3:0 (80.) Kagawa

Gelbe Karten:
-BVB: Hummels
-SCP: -

Schiedsrichter:
Felix Brych

Zuschauer:
80.667.