2:1 gegen Augsburg

11.04.15 - Befreiungsschlag durch richtige Entscheidungen

Torjubel: Elias Kachunga im Spiel SCP - FC Augsburg, 11.04.2015

Die SCP-Kicker haben den Befreiungsschlag geschafft! Mit 2:1 (0:0) besiegten die Paderborner den Europa League-Anwärter FC Augsburg und verbesserten ihr Punktekonto auf 27 Zähler. Die Treffer zum verdienten Dreier erzielten Elias Kachunga (Foto) und Srdjan Lakic.

Mit einem offensiven 4-4-2-System und fünf neuen Akteuren gingen die SCP-Kicker in die Begegnung in der nicht ganz ausverkauften Benteler-Arena. Florian Hartherz besetzte die linke Abwehrseite, Marvin Bakalorz bildete mit Mario Vrancic das defensive Mittelfeld, Süleyman Koc und Idir Ouali kamen neu auf den Flügeln zum Einsatz, und Kachunga komplettierte die Doppelspitze mit Lakic.

Die Anfangsphase gehörte den Augsburgern, die in den ersten zehn Minuten gleich vier Eckbälle für sich verbuchen konnten. Raul Bobadilla hatte die Führung auf dem Fuß, aber Hartherz klärte auf der Linie. Sukzessive kamen die Paderborner besser ins Spiel, Bakalorz (19.) und Kachunga (29.) scheiterten mit Distanzschüssen. In der 32. Minute hatte das Publikum den Torschrei auf den Lippen, der Abschluss von Bakalorz landete abgefälscht jedoch an der Latte.

Im Unterschied zu den vergangenen Wochen belohnten sich die SCP-Kicker für hohen Aufwand, weil sie die richtigen Entscheidungen im Abschluss trafen. Ein Flanke von Michael Heinloth versenkte Kachunga in der 48. Minute aus kurzer Distanz zum 1:0. Kurz darauf glich Pierre Emile Hojbjerg mit einer schönen Einzelaktion aus. Aber Paderborn schlug zurück: Lakic köpfte eine perfekte Flanke von Hartherz zum 2:1 ein. In der Schlussphase verpasste der SCP zwar eine frühzeitige Entscheidung, durfte aber dennoch mit den lautstarken Fans feiern.

Spielstatistik

SC Paderborn 07: Kruse, Heinloth, Rafa, Hünemeier, Hartherz, Kachunga (89. Strohdiek), Ouali, Vrancic, Bakalorz, Koc (71. Rupp), Lakic (77. Kutschke).
 
FC Augsburg: Hitz, Verhaegh, Hong, Klavan, Baba, Bobadilla (76. Parker), Kohr (63. Esswein), Baier, Werner, Höjbjerg, Caiuby (40. Matavz).

Tore:
1:0 (48.) Kachunga
1:1 (52.) Höjbjerg
2:1 (60.) Lakic
  
Gelbe Karten:
-SCP: Hünemeier
-FCA: Höjbjerg, Parker

Schiedsrichter:
Tobias Stieler

Zuschauer:
14.446.